strong business woman

Personalentwicklung 2.0 kann man lernen

Die WIFI Wien-Ausbildung zum Personal- und Organisationsentwickler fokussiert neben der HR-Strategie und den klassischen Kernprozessen der Personalentwicklung, vor allem auf den Einsatz neuer Medien und Lernformen für die betriebliche Personalentwicklung. Das Ausprobieren in eigenen, aktuellen Personal- bzw. Organisationsentwicklungs-Projekten während des Lehrgangs bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen breiten, eigenen Erfahrungsraum, um die Do’s and Dont’s beim Einsatz neuer Medien im eigenen Unternehmen zu erkennen. Vom Einsteiger bis zum erfahrenen HR-Manager bietet diese Ausbildung neue Impulse für eine erfolgreiche Praxis. „Es macht Spaß, neue digitale Lernformen auszuprobieren; für mich eine reizvolle Herausforderung die Aus- und Weiterbildungskonzepte im Unternehmen unter Einbindung moderner Lernmethoden zu entwickeln“, sagt Absolventin Silvia Halper.

Inhaltliche Vielfalt und moderne Medien

Dieser Lehrgang gibt Personen aus dem Personalbereich die Möglichkeit, sich intensives Umsetzungswissen und Kompetenzen in der Personal- & Organisationsentwicklung anzueignen und so das Aufgabenfeld zu erweitern. Die TeilnehmerInnen lernen wichtige Tools des Personalmanagements umzusetzen sowie aussagekräftige Messgrößen und Personalentwicklungs-konzepte zu entwickeln, die von den strategischen Unternehmenszielen abgeleitet sind. Auch die persönlichen Kernkompetenzen werden reflektiert und entwickelt. „Unsere TeilnehmerInnen bekommen ein reichhaltiges Instrumentarium und Argumentationsgrundlagen für die Umsetzung im eigenen Unternehmen und nehmen viele praktische Inputs von ExpertInnen mit“, so die Lehrgangsleiterin DI Dr. Beatrice Pacher, MAS. Absolvent Martin Schneller, MSc. meint dazu: „Durch die zahlreichen Gastvorträge war die Ausbildung sehr praxisnah und ich lernte viele nützliche Tools kennen, die ich in Zukunft an meinem Arbeitsplatz gewinnbringend einsetzen kann“. Es wird die Methode des Multi-Channel-Learnings eingesetzt, was es den TeilnehmerInnen ermöglicht von Best Practice Beispielen der unterschiedlichsten Unternehmen und Branchen zu erfahren, wie operative Kernprozesse der Personalarbeit erfolgreich umgesetzt werden können.

Präsentationen im virtuellen Klassenraum

Um den Einsatz moderner Medien zu unterstreichen, fanden die Abschlusspräsentationen des vergangenen Lehrgangs im virtuellen Klassenraum statt. Zwei Ziele wurden damit erreicht: Zum einen übten die TeilnehmerInnen den Umgang mit der Kamera und das Präsentieren mit modernen Medien, zum anderen konnten sich Human-Ressource-ExpertInnen einloggen und die Projektpräsentationen online mitverfolgen. Am Ende erfolgte eine Tedabstimmung. Mit 54,5% gewann Martin Schneller, MSc die meisten Stimmen für sein Projekt „On-Boarding bei UPC“. Er hat dieses Projekt direkt für den Einsatz bei seinem Dienstgeber erarbeitet. Überzeugend waren sein zielgruppenorientiertes Konzept und die kreative Umsetzung der Präsentation in Form eines Videos. An zweiter Stelle lag mit 22,7% der Stimmen das Projekt „WiedereinsteigerInnen-Programm“. Die vier Damen überzeugten mit einem gut durchdachten Konzept, das dem modernen Zeitgeist entspricht und den Nutzen für die Unternehmen als auch für die WiedereinsteigerInnen zeigte.

Learning Journey in Top Unternehmen

Ein weiteres, exklusives Kernstück moderner Lernformen bietet „die Reise ins Unternehmen“. Die Devise heißt: Emotionales Teilhaben, Erleben Vorort und aus der Praxis Fragen an die Theorie stellen. „Ich habe von den Erfahrungsberichten der Personalentwicklungs-ExpertInnen besonders profitiert, ein Highlight für mich: „Learning-Journey“ eine Lernreise zu Wiener Unternehmen“ so die Absolventin Silvia Halper. Nach genau abgestimmter Regie zwischen der Lehrgangsleitung und den beteiligten Unternehmen, verbringen die TeilnehmerInnen mehrere Stunden in den Betrieben und setzten sich dort intensiv mit Betriebsinterna auseinander und können hinter die Kulissen blicken. „Die TeilnehmerInnen können dem Unternehmen frische innovative, andere Sichtweisen bieten und das Unternehmen gewährt Einblick in strategische Herausforderungen – eine Win-Win-Situation entsteht“, erklärt Lehrgangsleiterin DI Dr. Beatrice Pacher, MAS den Nutzen dieses Modells.

Zielgruppenmischung für Erfolg

Der Lehrgang richtet sich sowohl an Personen, die bereits im Personalbereich arbeiten, ihre Kompetenzen speziell in der Personalentwicklung jedoch noch ausbauen wollen, aber auch an EinsteigerInnen, die bisher in anderen Bereichen zum Teil als Führungskräfte tätig waren. Auch der vergangene Lehrgang zeigte eine gute Mischung unter den TeilnehmerInnen. Erfahrene PersonalentwicklerInnen, EinsteigerInnen, Personen, die aus anderen HR-Themenbereichen wechseln möchten und Wieder- oder QuereinsteigerInnen. Teilweise konnten aktuelle Praxisprojekte und Fragestellungen in den Unterricht sowie die Abschlussprojekte einfließen.

Weiterbildungs-Tipp

Lehrgang Personal- und Organisationsentwickler 2.0 Dauer: 20.2. – 15.7.2014 (17 Präsenztage, 4 virtuelle Module) Kosten: 4.600,00 EUR Anmeldungen sind noch möglich. Weitere Informationen finden Sie unter www.wifiwien.at/11375013