fbpx

Mitarbeiter wissen oft nicht, wofür die Marke steht

Mitarbeiter wissen oft nicht, wofür die Marke stehtFast der Hälfte aller Führungskräfte gelingt die nachhaltige Verankerung der Marke im eigenen Unternehmen nicht. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie, die das Institute of Brand Logic im Vorfeld des Brand Logic Marken-Symposiums unter deutschsprachigen Führungskräften durchführt.

Fehlender Einklang
„Die Studie hat auch ergeben, dass es bei den Entscheidungsträgern eine Diskrepanz zwischen theoretischem Wissen und praktischer Umsetzung gibt“, erläutert Markus Webhofer vom Institute of Brand Logic. Mehr als 95 Prozent aller Führungskräfte bezeichnen die Marke für den Erfolg ihres Unternehmens zwar als wichtig oder sehr wichtig. Sie messen der Managementaufgabe, die Marke im Unternehmen zu verankern, einen hohen Stellenwert bei (82 Prozent). Webhofer: „Dennoch sind 45 Prozent der Manager selbstkritisch und geben an, dass die eigene Markenpositionierung und die Unternehmenskultur nicht im Einklang stehen.“

Interne Prozesse werden vernachlässigt
Es gelte, alle Unternehmensfunktionen auf die Marke auszurichten und die Mitarbeiter in die Markenführung zu integrieren. „Auch hier orten wir ein großes Defizit, denn lediglich sechs von zehn MitarbeiterInnen wissen genau, wofür die eigene Marke steht. Für knapp die Hälfte aller MitarbeiterInnen ist nicht klar, wie sie selbst zur Stärkung der Marke beitragen können.“ Traditionell würden Unternehmen den Schwerpunkt der Markenführung auf Handlungsfelder legen, die nach außen gerichtet sind – wie Werbung oder Design. Webhofer: „Die internen Prozesse zur markenkonformen Leistungserbringung und Unternehmensentwicklung werden häufig vernachlässigt.“

Von dm bis zum Cirque de Soleil
Was die nachhaltige Marken-Verankerung in der Praxis bringt, zeigen Top-Unternehmer, Führungskräfte und Wissenschafter beim Brand Logic-Markensymposium. Referenten sind unter anderen dm-Gründer Professor Götz Werner, Globetrotter-Geschäftsführer Thomas Lipke sowie Jakob Odgaard von Bang & Olufsen. Weitere Success Stories, die im Detail präsentiert werden, sind der Cirque de Soleil, The Economist und die legendären Ritz-Carlton-Hotels.

Brand Logic Marken-Symposium
Beim größten internationalen Marken-Kongress im deutschsprachigen Raum am 25. und 26. März in der Wiener Hofburg dreht sich alles um die Frage, wie man eine Marke nachhaltig im Unternehmen verankert. Weitere Informationen finden Sie unter www.institute-brandlogic.com

Foto: istockphoto