fbpx

Fachtagung: Hauptsache getestet!

Das ständige Testen von Schülerinnen und Schülern ist zum Credo der modernen Schulpolitik geworden. PISA, Bildungsstandards und Co. versprechen sowohl die Optimierung von Unterricht, als auch die Verbesserung der Lernerfolge. Allerdings mehren sich die berechtigten Zweifel, dass durch diese vielen Tests die Qualität in unserem Bildungssystem tatsächlich gesteigert würde.

Um die Bedeutung der ersten und wichtigen Grundlagen für die Bildungsarbeit junger Menschen zu unterstreichen, zeigt die Pädagogin Gerda Kysela-Schiemer von der Pädagogischen Hochschule in Wien, wie das bewusste Vorlesen sowohl von Eltern, als auch von Pädagoginnen und Pädagogen für das Lesen- und Schreibenlernen der Kinder förderlich ist. Der deutsche Erziehungswissenschafter Jochen Krautz beleuchtet kritisch die zunehmende Ökonomisierung unseres Bildungswesens unter dem Deckmantel einer modernen Pädagogik. Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen werden früh mit den angeblichen Forderungen der globalen Wirtschaft nervös gemacht.

Sowohl Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen, als auch BildungspolitikerInnen bekommen bei dieser Tagung wertvolle Anregungen, wie sie im Interesse der Kinder und Jugendlichen der drohenden Verzweckung gegensteuern können.

Veranstaltungstipp
9. Pädagogische Fachtagung 2013
„Moderne Pädagogik im Spannungsfeld zwischen Individualisierung und Ökonomisierung“
18.Oktober 2013, 14.00 – 17.30 Uhr
NÖ Landwirtschaftskammer, Wiener Straße 64, 3100 St. Pölten

Anmeldung und Veranstaltungsprogramm finden Sie unter www.interessen-noefamilien.at