fbpx

Demokratie-Initiative: Mund halten oder gestalten

‚Tun statt reden‘ lautet die Devise des Jugendwettbewerbs DemoACTION!, der im Rahmen der Demokratie-Initiative vom Unterrichts- und vom Wissenschaftsministerium ins Leben gerufen wurde. Junge Menschen im Alter zwischen 12 und 20 Jahren sind gefordert, Aktionen zu setzen, die Österreich demokratischer machen. Noch bis zum 14. Mai können Video- und Audioclips sowie Poster eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Wert von mehreren tausend Euro. Die besten Beiträge werden am 25. Juni in Wien präsentiert und danach auf gotv gezeigt.

„Mund halten oder gestalten“ ist die provokante Frage des Wettbewerbs DemoACTION!, den Unterrichtsministerin Claudia Schmied und Wissenschaftsminister Johannes Hahn mit der Demokratie-Initiative Ende Jänner ins Leben gerufen haben. Gemäß dem Motto „Entscheidend bist DU!“ rufen sie Österreichs Jugend dazu auf, sich einzumischen statt mitzuschwimmen. Jugendliche bzw. junge Erwachsene sollen Aktionen für ein demokratischeres Österreich setzen und diese mit unterschiedlichen Medien dokumentieren. Schließlich braucht eine lebendige, starke Demokratie gerade junge Menschen, die Ideen, neue Denkweisen einbringen und sich aktiv beteiligen wollen.

Was kann man selber tun, um den Alltag in der Schule, zu Hause, im Ort oder in der Stadt demokratischer zu machen? Gibt es in der Schule ein wirklich funktionierendes Schulparlament? Wie werden in der Familie Entscheidungen getroffen? Kann man in einer Zeitung seine eigene Meinung veröffentlichen? Was braucht es, damit man vor Wahlen ausreichend informiert ist? Das sind nur einige Anreize, die zu DemoACTION! führen können. Die Aktionen sollen von jungen Menschen im Alter von 12 bis 20 Jahren – einzeln oder in Gruppen – durchgeführt und in Form von Videoclips, Audioclips oder Postern dokumentiert werden.

Der Einsatz für ein „demokratischeres Österreich“ wird belohnt. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Wert von mehreren tausend Euro. Die ersten Plätze, die von einer professionellen Jury gewählt werden, sind mit jeweils EUR 500,- dotiert. Zusätzlich gibt es je einen Publikumspreis à EUR 100,- für den besten Videoclip, den besten Audioclip und das beste Poster – gevotet wird ab 20. Mai online auf www.entscheidend-bist-du.at. Die Prämierung findet am 25. Juni in Wien mit Unterrichstministerin Schmied und Wissenschaftsminister Hahn statt.

Nähere Informationen zum Wettbewerb: www.entscheidend-bist-du.at