fbpx

Über die Burnouter

Britney Spears, Renée Zellweger, Oliver Kahn – sie alle hatten es schon einmal. Und jetzt leidet angeblich auch Victoria Beckham darunter. Der Boulevard meldet immer wieder prominente Burnouter. Eine Krankheit, die für Schlagzeilen sorgt. Eine Krankheit, die aber auch ein Tabu ist, zumindest in Managerkreisen. Wer gibt schon gerne zu, dass alles zu viel ist, der Job keinen Spaß mehr macht, der Druck zu groß ist?

Weisheiten wie „Love it, change it or leave it“ helfen auch nicht weiter, wenn man bereits mitten in der Krise steckt. Wenn der Körper streikt, die Konzentrationsfähigkeit gleich null ist, Humor nichts mehr nützt und schon gar nicht positives Denken.

Wer ausschließlich für seinen Beruf brennt, dem droht die Gefahr auszubrennen. Warum die Lebens-Balance so wichtig ist und wie man sie erreicht, erklärt Gerhard Zadrobilek, Ex-Radrennprofi und Managementtrainer, im Interview auf Seite 11 in der aktuellen Ausgabe unseres PDF-Magazins BILDUNGaktuell [PDF öffnen]. Er findet seinen Ausgleich heute in der Zucht von Hochlandrindern und erholt sich am liebsten in der Natur.

BILDUNGaktuell 04/2008Pater Anselm Grün, laut Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ Deutschlands „spiritueller Superstar“, rät zu Ritualen, um der Beschleunigungsfalle zu entkommen (ab Seite 3). [PDF öffnen]

Und wie Sie mit dem System der Balanced Score Card Ihr Wohlbefinden für sich messbar machen können, erklärt Ihnen Mag. Gunther Fürstberger in der aktuellen Ausgabe des PDF-Magazins BILDUNGaktuell ab Seite 17. [PDF öffnen]

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Alexander Karp
Herausgeber

PS: In der nächsten PDF-Ausgabe von BILDUNGaktuell widmen wir uns dem Thema Personal. Online ab 28. April 2008 hier auf www.bildungaktuell.at