qualityaustria-forum-690

21. qualityaustria Forum: Chancen nutzen und Probleme einfach lösen

Am Mittwoch, den 11. März 2015 geht das 21. qualityaustria Forum im Salzburg Congress über die Bühne. Die Veranstaltung mit dem Titel „Chancen nutzen und Probleme einfach lösen“ widmet sich dem Themengebiet der Förderung kognitiver und emotionaler Fähigkeiten – im Kontext von Audits als Instrument der Verbesserung. Als Vortragende treten neben dem populären Hirnforscher Dr. Hans-Georg Häusel u. a. Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner und der ehemalige Cobra Kommandant Wolfgang Bachler auf.

Qualitätsmanagement und Gehirnforschung

Welche Kompetenzen für die Lösung von Problemen nützlich sind und wie die Anforderungen an das Qualitätsmanagement und an integrierte Managementsysteme der Zukunft aussehen sind nur einige der zentralen Fragen, die im Rahmen des 21. qualityaustria Forums im Salzburg Congress beantwortet werden sollen. „Wenn wir über die Förderung von kognitiven und emotionalen Fähigkeiten diskutieren, tun wir das auch im Kontext von Audits als DEM Instrument für Verbesserungen bei Unternehmen. Die Revisionen der Qualitäts- und Umweltnormen liefern hier interessante Ansätze und Hebel. Ich freue mich, dass wir für unser Forum so prominente Vortragende wie den Hirnforscher Dr. Hans-Georg Häusel gewinnen konnten, die den Zusehern interessante neue Aspekte näherbringen werden“, erklärt Konrad Scheiber, Geschäftsführer der Quality Austria. Konrad Scheiber wird die Veranstaltung mit seinem Impulsreferat zum Thema „Das Audit als Gestaltungshebel“ eröffnen.

Dr. Hans-Georg Häusel, c/o Gruppe Nymphenburg, ©Hans-Georg Häusel

Dr. Hans-Georg Häusel, c/o Gruppe Nymphenburg

Der bei der Gruppe Nymphenburg tätige Erfolgsbuchautor Dr. Häusel spricht in seiner Keynote darüber, wie Entscheidungsprozesse im Gehirn funktionieren und stellt den Zusammenhang zwischen Qualitätsmanagement und Gehirnforschung her.

Über die Relevanz von Entscheidungen

Es gibt keine schlechtere Entscheidung als keine Entscheidung.

Dem Thema Entscheidungen widmet sich auch der langjährige Angehörige und Kommandant der österreichischen Antiterroreinheit Cobra, Wolfgang Bachler. Die Kernaussage seines Vortrags: „Es gibt keine schlechtere Entscheidung als keine Entscheidung“. Die Höhenbergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner stellt mit ihrem Beitrag „Leidenschaft 8000 – Wagnis, Rückzug, Erfolg“ die Sichtweise des Extremsports den Perspektiven der Wissenschaft, der Normenanforderungen und der Praxis gegenüber.

Anforderungen der Normen

Neues aus der Normung – und zwar im Zusammenhang mit der bevorstehenden Revision der ISO 9001:2015 – stellt Dr. Anni Koubek von Quality Austria in den Mittelpunkt ihres Vortrages. Dabei soll unter anderem beantwortet werden, welche Anforderungen, aber auch Chancen sich aus den geänderten Normenwelten für das Qualitätsmanagement der Zukunft ergeben. Andere Herausforderungen bringt das zu Jahresbeginn in Kraft getretene Energieeffizienzgesetz für die österreichischen Unternehmen. DI Axel Dick, MSc, beleuchtet unter dem Titel „Die Hebel der Material- und Energieeffizienz im Spannungsfeld der Normen und verordneter Energieeffizienz“ diese brandaktuelle Thematik, die im Moment tausende Unternehmen in Österreich intensiv beschäftigt.

Eckdaten zum 21. qualityaustria Forum „Chancen nutzen und Probleme einfach lösen – Kognitive und emotionale Fähigkeiten fördern“:

Termin: 11. März 2015, ab 09.00 Uhr Registrierung, Beginn 10.00 Uhr
Ort: Salzburg Congress, Europasaal, Auerspergstraße 6, 5020 Salzburg
Teilnahmegebühren: kostenfrei
Information und Anmeldung: www.qualityaustria.com/forum2015
Moderation: Mag. Christoph Varga, ORF
Vortragende sind:

  • Wolfgang Bachler, bachler & partners, ehem. Kommandant der Antiterroreinheit Cobra
  • DI Axel Dick, MSc, Quality Austria
  • Dr. Hans-Georg Häusel, c/o Gruppe Nymphenburg
  • Gerlinde Kaltenbrunner, Höhenbergsteigerin
  • Dr. Anni Koubek, Quality Austria
  • Konrad Scheiber, Quality Austria