Neues Seminar „Leistungsmanagement“ schützt vor Burnout und Stress

Leistungsmanagement-Seminar schützt vor Stress und Burnout

Die ESMT European School of Management and Technology bietet im Sommer 2014 erstmals ein dreitägiges Seminar zum Thema Leistungsfähigkeit in Schloss Gracht bei Köln an. Das deutschsprachige Programm „Leistungsmanagement“ richtet sich an Manager mit mehrjähriger Führungserfahrung, die den Erfolg ihrer Mitarbeiter bei steigender Komplexität und wachsendem Ergebnisdruck stärken und ausbauen wollen. Die Teilnehmer lernen, wie sie die Leistungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter langfristig erhöhen, ohne deren Motivation und Gesundheit zu gefährden.

Dazu behandelt das Seminar vom 2. bis 4. Juni 2014 das Thema Stressmanagement und zeigt auf, wie sich Resilienz stärken lässt. Die Teilnehmer reflektieren ihr bisheriges Führungsverhalten und finden heraus, wie sie den eigenen Stress und den ihrer Mitarbeiter reduzieren können. Neben der Vorbeugung gegen Burnout zeigt das Programm, wie Führungskräfte mit bereits unter Belastung stehenden Mitarbeitern besser umgehen können.

Leiter des Seminars ist Prof. Dr. Sven Litzcke, Inhaber des Lehrstuhls für Human Resource Management und Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Hannover und Mitglied der Visiting Faculty der ESMT. Litzcke forscht und arbeitet u.a. zum Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und dem Verhalten. Ein weiterer Referent ist Prof. Dr. Michael Kastner, Leiter des Instituts für Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin IAPAM in Herdecke. Kastners Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Organisations- und Personalentwicklung.
Weitere Informationen zum Programm

Leistungsmanagement: Führung – Resilienz – Stressbewältigung

Datum: 2.-4. Juni 2014
Veranstaltungsort: Schloss Gracht, in Erftstadt-Liblar bei Köln
Infos unter www.esmt.org/usw-lm

Mehr zum Thema Stress und Burnout:

Stress im Büro: Lästermäuler sind das größte Leiden
Burnout: Der Druck hat zugenommen
Umfrage: Jeder zweite arbeitet sogar im Urlaub
Der stille Mitarbeiter