Mnemo_1050

MNEMO-Techniken: Gedächtnistraining für Anwender

Kennen Sie das auch? Gerade aus dem Urlaub zurück, steht man vor dem Geldautomaten – und plötzlich ist die Geheimnummer weg. Oder Sie begegnen einer ehemaligen Kollegin und haben im selben Moment den Namen vergessen. Fakt ist: Wer fit sein will für Schule, Studium, Alltag und Beruf, braucht ein Gedächtnis in Topform. Wie Sie Ihr Gehirn endlich in Topform bringen, erklärt Gregor Staub, einer der führenden Gedächtnistrainer Europas. Er entwickelte, basierend auf der altgriechischen MNEMO-Technik, ein Konzept, das anhand von praktischen Übungen die Gedächtnisleistung verbessern kann.

Die gute Nachricht: Mit außergewöhnlichen Begabungen hat ein hervorragendes Gedächtnis zum Glück nichts zu tun: mega memory® funktioniert bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen – das erlebe ich täglich seit 20 Jahren. Bereits in der Antike haben griechische Gelehrte mit einem sehr effektiven Lernsystem gearbeitet – mit den sogenannten MNEMO-Techniken. Schon damals hatten sie herausgefunden, was heute noch gilt: Wenn Sie beim Lernen Verstand und Gefühl im Kopf zusammenkoppeln, werden Sie sich Informationen sehr einfach, schnell und nachhaltig merken können.

Wie das in der Praxis funktioniert? Ob Zahlen, Namen, Vokabeln, schwierige Formeln oder das Manuskript für Ihren nächsten Vortrag – entscheidend ist, dass Sie das zu Lernende mit Bildern verbinden. Je fantasievoller und verrückter diese Geschichten und Bilder sind, umso besser.


Buchtipps zum Thema Gedächtnistraining

Mega Memory: Optimales Gedächtnistraining für Privatleben, Schule und Beruf
A, B, C, D, E, F, äh…Die besten Techniken, damit sich Ihr Kind alles merken kann
Hirn in Hochform: So funktioniert Ihr Gehirn – So verbessern Sie spielend leicht Ihr Gedächtnis
Gedächtnistraining. Mit Mega-Memory gegen die Vergeßlichkeit


Übung 1: Der Nikolaus mit dem Joghurtbecher

Wer Lust dazu hat, kann sein Namensgedächtnis unglaublich verbessern – das erleben die Teilnehmer in meinem Seminaren nach wenigen Minuten! Lesen Sie sich die folgende Geschichte ein paar Mal durch und stellen Sie sich diese bildhaft vor. Sie werden sehen, dass Sie damit die zehn Vornamen des deutschen Verteidigungsministers Dr. Freiherr von und zu Guttenberg nach wenigen Minuten parat haben werden:

Sie sehen einen großen (Karl) Theologen (Theodor). Neben ihm steht Maria mit dem Nikolaus. Der Nikolaus hat in seiner Hand einen Joghurtbecher. Darauf ist ein Hahn (Johann) abgebildet. Jetzt legt er eine Jacke (Jacob) drüber. In der Jackentasche ist eine Glühbirne von Philips (Philipp). Daran hängen Fransen (Franz). An den Fransen hat es Joghurt mit Senfgeschmack (Joseph). Bei diesem Geschmack bekommt man das Gefühl, als gäbe es im Kopf ein Silvesterfeuerwerk (Sylvester).

Da kommt ein großer Bulle. Auf dem Rücken trägt der Bulle einen Freiherrn. Er reitet zu seinem Gut auf dem Berg. Voilà: Dr. Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg!

Das ist schon alles! Lesen Sie sich die kleine Geschichte noch zwei, drei Mal durch und stellen Sie sich das Ganze möglichst bildhaft vor: Sie werden sehen, dass Sie alle zehn Namen nach wenigen Minuten problemlos abrufen und auf der nächsten Party damit glänzen können.

Übung 2: Wenn zwei Zwerge würfeln

Mit Zahlen funktioniert die Methode ganz ähnlich. Wenn Sie Zahlen mit Bildern ver19knüpfen, können Sie diese viel leichter lernen: Schon meine damals sechsjährige Tochter hat sich die Zahl 767, den Anfang einer Telefonnummer, mit Hilfe der sogenannten Baumliste eingeprägt: Ein Zwerg würfelt mit einem anderen Zwerg. Der Zwerg steht dabei für die 7 (wegen der „sieben Zwerge“); die 6 steht für einen Würfel mit seinen sechs Seiten. Mit Schülern einer dritten Klasse habe ich erlebt, dass sie innerhalb von drei bis vier Minuten eine 40-stellige Zahl lernen konnten.

Mein Tipp: Lachen Sie viel! Immer wieder fragen mich Teilnehmer nach meinem ganz persönlichen Tipp. Er lautet: Haben Sie Spaß beim Lernen und lachen Sie viel! Inzwischen bestätigt auch die Hirnforschung, dass Lachen und Vergnügen beim Lernen enorm helfen.

Über den Autor:

Gregor Staub ist einer der führenden Gedächtnistrainer in Europa. Er entwickelte, basierend auf der altgriechischen MNEMO-Technik, ein Konzept, das anhand von praktischen Übungen die Gedächtnisleistung verbessern kann.

Link zum Thema
www.gregorstaub.com