fbpx

Lebenslanges Lernen im ländlichen Raum

Lebenslanges Lernen im ländlichen RaumDas Ländliche Fortbildungsinstitut (LFI) bietet eine Fülle von Lehrgängen an, die speziell auf die Bedürfnisse von Bäuerinnen und Bauern zugeschnitten sind. Dass das LFI das wirtschaftliche Vorankommen seiner Zielgruppe genauso berücksichtigt wie Fragen der Lebensqualität, trifft den Nerv der Zeit: Lebenslanges Lernen, die Bereitschaft, sich ständig weiterzuentwickeln und an persönlichen Qualifikationen ebenso wie an einer profunden Unternehmerkompetenz und fachlichem Know-how zu feilen, ist die Erfolgsstrategie der Zukunft. Das nachhaltige Bildungskonzept spricht auch zunehmend Nichtlandwirte an. Denn neben den agrarischen Fachthemen gibt es von Kräuterpädagogik bis zum Computerführerschein fast nichts, was es im Angebot des LFI nicht gibt.

Das LFI setzt als Bildungsunternehmen der Landwirtschaftskammer seinen Schwerpunkt in den Bereichen Landwirtschaft und Umwelt. Und zwar mit umfassendem Blick über den Tellerrand: Gesellschaftliche und fachliche Entwicklungen, neueste didaktische Erkenntnisse, psychologische und lebensstilbezogene Erfolgsfaktoren fließen in das Bildungs- und Beratungsangebot mit ein. Dieses ganzheitliche Konzept sorgt in Kombination mit topqualifizierten Trainerinnen und Trainern, Praxisbe-zug sowie einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis dafür, dass viele Kurse im Handumdrehen ausgebucht sind. Allein im Vorjahr gab es mehr als 330.000 Kursteilnahmen.

Persönlichkeitsbildung und Lebensqualität
Ein Bauernhof ist gleichzeitig Wohn- und Arbeitsplatz. Das Fehlen von Zufriedenheit und Wohlbefinden wirkt sich sowohl auf die Familiensituation als auch den Betriebserfolg gravierend aus. Für das LFI sind sowohl Lebensqualität als auch Persönlichkeitsbildung wichtige Inhalte und Bestandteile der Bildungsprodukte. „Wir legen großen Wert darauf, neben fachlichen auch soziale und persönliche Kompetenzen anzusprechen und zu vermitteln“, sagt DI Herbert Bauer, Qualitätsmanager beim LFI Österreich. „Sie spielen im Portfolio unserer Seminare und Lehrgänge eine wichtige Rolle und sind daher fixer Bestandteil unserer Zertifikatslehrgänge.“ In diesen können sich Bäuerinnen und Bauern professionelle Kenntnisse für Tätigkeiten im Nebenerwerb oder wichtige agrarische Zusatzqualifikationen aneignen. Derzeit gibt es 30 verschiedene Zertifikatslehrgänge, insgesamt wurden per Stichtag 9. 11.2009 über 32.000 Bundeszertifikate verliehen.

—————————————————————–—————————————————————–
[ad#google468x60] —————————————————————–—————————————————————–

Unternehmerkompetenz
Die meisten LFI-Lehrgänge haben zum Ziel, die Unternehmerkompetenz zu stärken. Landwirte müssen heutzutage flexibel auf sich ständig ändernde Rahmenbedingungen – etwa bei Förderungen, Preisen oder in der Tierhaltung – reagieren können und unternehmerisch handeln. Das erfordert kontinuierliche Weiterbildung. Dabei setzt das LFI auf einen zeitgemäßen Mix aus Fachwissen, Persönlichkeitsbildung, Marketingkenntnissen und Selbstmanagement. Im Fachbereich machen Unternehmensentwicklung, Pflanzenbau, Tierhaltung und Technik den größten Anteil aus. Wichtig: die gesetzlich vorgeschriebene Weiterbildung im Tiergesundheitsdienst.

Auch Nichtlandwirte nutzen das LFI-Angebot
Das Bildungsangebot des LFI richtet sich nicht nur an Bäuerinnen und Bauern, sondern an die gesamte Bevölkerung im ländlichen Raum. Denn hier ist das LFI die größte Institution für Erwachsenenbildung. Das Interesse an Natur, Ernährung und Wellness ist ungebrochen, Kochkurse und Ernährungsseminare sind immer gut besucht. „Aber auch im Gesundheitsbereich haben wir interessante Kurse“, ergänzt Qualitätsmanager Bauer. „Etwa den Zertifikatslehrgang Gesundheitsbegleitung, der die fachlichen Kompetenzen vermittelt, um andere Menschen in diesem Bereich professionell zu unterstützen.“ Die Vielfalt ist sicher ein Schlüsselfaktor für den Erfolg des LFI. Neben den traditionellen Kernthemen werden zahlreiche Interessen und Bedürfnisse bedient. Agrarbüromanagement und EDV sind Standards, aber auch angehende Kräuter- oder Reitpädagogen werden fundiert ausgebildet.

Weitere Informationen zu den über 14.000 Kursen finden Sie auf www.lfi.at

—————————————————————–—————————————————————–
Keinen Artikel zum Thema Lebenslanges Lernen mehr versäumen! Klicken Sie hier, um sich für unseren Newsletter anzumelden und Sie erhalten monatlich aktuelle Termine, Trends und wichtige Themen der Aus- und Weiterbildung. PLUS: kostenloser Download-Link für das eMagazin BILDUNGaktuell
—————————————————————–—————————————————————–

Foto: istockphoto