fbpx

Kommunikation in der Arbeitswelt

Kommunikation in der Arbeitswelt

Die Kommunikation mit Businesspartnern und Kunden auf der ganzen Welt ist ein alltäglicher Teil des Geschäftslebens. Verhandlungen mit ausländischen Firmen werden meist auf Englisch geführt. Wichtig für den Erfolg im Beruf sind also gute Englischkenntnisse. Auch Wissen und Verständnis für die Gebräuche anderer Kulturen begünstigen den Erfolg einer Verhandlung. Wer die üblichen Umgangsformen der Kultur seines Gegenübers kennt, vermeidet unbeabsichtigte Irritationen und Missverständnisse und kann einen guten Eindruck hinterlassen.

In Meetings, in denen jeder die festgelegte Kommunikationssprache versteht, gelten Nebenunterhaltungen, die in anderen Sprachen geführt werden, als unhöflich. Sich auf einer Sprache zu unterhalten, die nicht jeder im Raum versteht, schränkt zudem das Gefühl der Offenheit ein, das für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen zwei Partnerunternehmen unerlässlich ist. Wesentlich höflicher ist es daher, in den meisten Situationen beim Englischen zu bleiben. Gute Sprachkenntnisse der Lingua franca sind in der Businesswelt unentbehrlich. In kurzer Zeit können Sprachkurse die Sprachkenntnisse auf ein businesstaugliches Level ausbauen und die nötige Sicherheit im Umgang mit der Sprache verleihen. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Website von ESL.

Englisch für Businessleute

Business Englisch Sprachkurse sind speziell auf die Bedürfnisse von Geschäftsleuten zugeschnitten. Sie bereiten auf englische Besprechungen, Verhandlungen oder Verkaufsgespräche vor. Geübt werden Präsentationen und Telefongespräche sowie Verhandeln und Diskutieren auf Englisch. Dadurch gewinnt der Teilnehmer Sicherheit im Gebrauch der englischen Sprache und das nötige Selbstbewusstsein für den Umgang mit internationalen Partnern. So kann sich der Geschäftsmann oder die Geschäftsfrau mehr über den Inhalt des Gesprächs Gedanken machen, anstatt sich durch schwache Grammatik, fehlende Vokabeln oder unbekannte Umgangsformen verunsichern zu lassen. Die Sprachreiseagentur ESL bietet den Business Englisch Sprachkurs in Großbritannien in mehreren Städten an.

Schriftliche Kompetenzen

Ein Business Englisch Sprachkurs vermittelt auch die verschiedenen Formalien, die in der schriftlichen Kommunikation gebraucht werden – etwa geläufige Brief- und Email-Layouts sowie korrekte Grußformeln. Fundierte Kenntnisse über die üblichen Formstandards räumen Unsicherheiten in der schriftlichen Kommunikation mit englischsprachigen Geschäftspartnern aus dem Weg.

Interkulturelle Schulung

Interkulturelle Kompetenz ist eine Mischung aus Wissen, der richtigen Einstellung und zwischenmenschlicher und sprachlicher Fähigkeiten. In unserer globalen Geschäftswelt sind diese Kompetenzen immer wichtiger für den Erfolg eines Unternehmens. Sich auf andere Kulturen einzulassen bedeutet nicht nur, sich eine Liste von stereotypischen Umgangsformen einzuprägen, eine Liste aus Do’s und Don’ts. Es geht darum, ein Verständnis für die Besonderheiten, Werte und Ansichten anderer Kulturen aufzubauen und diese bewusst ins Gespräch zu integrieren und darauf Rücksicht zu nehmen. Es geht darum, zu interpretieren ohne zu urteilen, zuzuhören, mit Unsicherheit umgehen und sich verschiedenen Situationen anpassen zu können.

So ist der professionelle Umgangston in der anglophonen Welt durchaus anders als in Österreich. Einerseits sorgen das „you“ und die allgemein übliche Benutzung des Vornamens für ein erhöhtes Gefühl der Familiarität, andererseits aber bestehen ausgeklügelte, meist unausgesprochene Regeln, wie zum Beispiel konstruktive Kritik vorzubringen ist. Die kulturellen Unterschiede können hier schnell zu Verstimmungen führen, daher ist es gerade im Business wichtig, dem Gegenüber entgegenzukommen. Diese persönlichen Kompetenzen, kombiniert mit guten Englischfähigkeiten, ermöglichen eine gute Kommunikation mit Menschen auf der ganzen Welt und den erfolgreichen Aufbau von Geschäftsbeziehungen.

Foto: iStockphoto

Werbung