fbpx

Gute Ausbildung garantiert

Gute Ausbildung garantiertDas Renaissance Wien Hotel wurde gerade mit dem Titel des „staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetriebes“ in Österreich geehrt. Damit ist das First-Class Haus von Marriott International nach dem Wien Marriott Hotel bereits das zweite Hotel der Hotelgruppe in Österreichs Hauptstadt, das die begehrte staatliche Auszeichnung verliehen bekommen hat.

Staatssekretärin Christine Marek übernahm die Verleihung der Auszeichnung persönlich. Bereits im Februar hatte sie ersten Kontakt zu den Lehrlingen im Renaissance Wien Hotel. Während eines Probeessens vor dem spannenden Amuse Bouche Wettbewerb – eine Initiative, zu der die Top-Lehrlinge der Spitzenhotellerie eingeladen werden, ihr Können unter Beweis zu stellen, sich weiterzubilden und von einander zu lernen – freute sich Marek über die engagierten und „selbstbewussten“ Lehrlinge, deren Vertreter Sabine Mauersics und Benjamin Plsek sich bis in das Finale von Amuse Bouche kämpften und für das Renaissance Wien Hotel den 4. Platz belegten.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Hotel das Staatswappen für ausgezeichnete Ausbildungsbetriebe durch das Bundesministerium verliehen bekommen hat. Die Ausbildung und Förderung von Lehrlingen ist uns sehr wichtig. In Zusammenarbeit mit den Klassenvorständen und Lehrern verschiedenster Berufsschulen sind wir ständig bemüht, junge Menschen für eine Ausbildung im Hotelgewerbe zu begeistern. Gut ausgebildete Lehrlinge sichern unsere Zukunft“, so Thomas Eder, Hoteldirektor des Renaissance Wien Hotels.

Das Staatswappen für ausgezeichnete Lehrbetriebe in Österreich

Das Staatswappen wird bereits seit mehreren Jahren vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit auf Antrag des Landes-Berufsausbildungsbeirates verliehen. Die Auszeichnung ist Qualitätsmerkmal und Gütesiegel für Ausbildungsbetriebe, die besonders außergewöhnliche Leistungen in der Lehrlingsausbildung vorweisen können. Die Gründe für die Auszeichnung des Renaissance Wien Hotels sind zahlreich: Bereits kurz nach seiner Eröffnung, seit dem Jahre 1989, bildet das Renaissance Wien Hotel Lehrlinge in den Bereichen Hotel- und Gastgewerbeassistenz, Küche und Service aus. Viele der Absolventen haben Ihre Lehre mit Auszeichnung bestanden.

Selbstverständlich für das Hotel ist, neben einer qualifizierten und hochwertigen Berufsausbildung in den genannten Berufszweigen, die Förderung und ständige Einbindung der Lehrlinge in das bestehende Weiterbildungsprogramm. Von Exkursionen zu verschiedenen Weingütern und Brauereien, über Messebesuche, bis hin zur Teilnahme am bekannten „Amuse Bouche“ Wettbewerb – das Hotel stellt seinen Lehrlingen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, an ihrer Ausbildung zu arbeiten und diese durch weitere Kenntnisse auszubauen.

Ausbildungsphilosophie bei Marriott International

Bereits zum fünften Mal veranstaltete Marriott International am 25. August 2008 für seine Auszubildenden einen Event als Anerkennung für außergewöhnlich gute Leistungen sowie als Motivationstraining und Karrieresprungbrett. Derzeit werden etwa 500 junge Menschen in der Region ausgebildet, davon befinden sich 300 Auszubildende im zweiten und dritten Lehrjahr. Von diesen 300 hatten sich 77 in Deutschland, Österreich und der Schweiz über ein Punktesystem für die Veranstaltung im Frankfurt Marriott Hotel qualifiziert. Zur Beurteilung dienten unter anderen Kriterien wie Arbeitsqualität, Verantwortungsbereitschaft sowie Teamfähigkeit. Auszubildende, die mehr als 80 Prozent der maximalen Punktzahl erreichten, wurden zu dem Event eingeladen und mit Galadinner, Showprogramm und Prämierung der Besten geehrt.

Foto: istockphoto