fbpx

Deutsch mit dem Österreichplus

Deutsch mit dem ÖsterreichplusEine neue vierjährige Deutschausbildung am Österreich Institut Belgrad soll die „employability“ serbischer Studenten steigern. Der Lehrgang wird von Studierenden der Wirtschaftsuniversität Belgrad belegt und von der Österreichischen Entwicklungs- und Ostzusammenarbeit (OEZA) gefördert. „Der Lernenthusiasmus der Studenten ist ansteckend. Auch zu den heißen Unizeiten besuchen sie regelmäßig die Kurse“, sagt Österreich Institutsleiter Thomas Gradwohl, der selbst bereits über fünf Jahre Arbeitserfahrung in Serbien verfügt. Der erste Kursturnus ging Ende Mai zu Ende.  Alle 83 TeilnehmerInnen bestanden die Prüfungen. Bei der Zeugnisverleihung feierten der österreichische Generalkonsul Robert Sereinig und die Vizedekanin Aleksandra Prascevic der Wirtschaftsuniversität Belgrad mit.

Mehr Sprachen: mehr Chancen

Die Studierenden sind überwiegend weiblich, jung (Durchschnittsalter 22 Jahre) und hochmotiviert: „Ich hoffe, dass wir in Zukunft so erfolgreich sein werden wie in diesem Kurs“ sagt Neva Bojovic, Marketingstudentin.  „Das Österreich Institut ist modern und die Atmosphäre im Kurs fröhlich. Das Diplom verbessert unsere Chancen im täglichen Leben“.

Das Österreich Institut – die Sprachvertretung im Ausland

Der offizielle Deutschkursanbieter aus Österreich betreibt derzeit zehn Institute im Ausland. Rund 10.000 Kursteilnehmer im Jahr lernen in Bratislava, Brünn, Budapest, Istanbul, Krakau, Ljubljana, Warschau, Wroclaw und seit 2008 auch in Belgrad „Deutsch mit dem Österreichplus“. Die Österreich Institut-Zentrale wurde 1997 als ausgegliederte Einrichtung des Außenministeriums gegründet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.oesterreichinstitut.org