fbpx

Ausbildung: Coaching kann man lernen

Ausbildung: Coaching kann man lernen

Die Coaching-Branche boomt – und mit ihr die Angebote. Wie aber findet man das Programm, das zu einem passt? Das Quest-Team ist seit 1996 auf dem Coaching-Markt etabliert und berät Interessenten mit profunder Erfahrung. Die eigene Coaching-Ausbildung ist berufsbegleitend angelegt, kompakt auf sechs Workshops verteilt und auf den Schwerpunkt Potentialentwicklung ausgerichtet. Die Qualifizierung zum „Systemischen Coach und Berater“ ist nach den Standards der European Coaching Association (ECA) zertifiziert.

In sechs Modulen können sich Interessenten bei Quest-Team zum „Systemischen Coach und Berater für Unternehmens- und Organisationsentwicklung“ ausbilden lassen. Jede Einheit ist als 2,5-tägiger Workshop praxisnah konzipiert. Das erste Modul der diesjährigen Ausbildungsrunde startet am 15. April und schult die individuelle Coaching- und Beratungskompetenz im Rahmen einer „Coaching- und Beratungs-Werkstatt“. Ausbildungsleiter Philipp Jung ist mittlerweile seit über 20 Jahren als Coach und Potentialentwickler tätig und berät Unternehmen und Institutionen aller Größenordnungen und Branchen.

Die Qualifizierung richtet sich an alle Personen, die Mitarbeiter, Teams und Kunden kompetent beraten, führen und begleiten möchten. Sie eignet sich besonders für Mitarbeiter in Unternehmen und Organisationen, speziell auf Führungsebene, für Projektleiter und Personalentwickler, aber auch für Selbstständige, Unternehmer und Trainer. Im Mittelpunkt steht die Steigerung der persönlichen Selbststeuerungskompetenz. Das Quest-Team-Credo lautet: „Nur wer sich selbst erfolgreich steuern kann, kann auch andere erfolgreich führen, coachen und beraten.“

Quest-Team legt großen Wert auf die Vermittlung eines umfassenden Methodenwissens, mit dem die Teilnehmer ihren beruflichen Alltag besser meistern können. Statt eine bestimmte Methode in den Vordergrund zu stellen, schöpft Quest-Team aus unterschiedlichen methodischen Ansätzen und vereint das Beste aus NLP, Transaktionsanalyse, Gewaltfreier Kommunikation, Themenzentrierter Interaktion, Dialogmethoden und Systemischen Ansätzen zu einem ganzheitlichen „Werkzeugkasten“. Thematisch umfasst dieser neben der Coaching- und Beratungs-Werkstatt die Lerneinheiten Konfliktmanagement, Strategie- und Change-Management sowie Selbststeuerung, Teamentwicklung und Gesundheitsmanagement. Quest-Teams Ausbildung basiert zudem auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Systemtheorie, Neurobiologie und Konstruktivismus. Für übergreifende Zusammenhänge sind Experten aus Quest-Teams-Netzwerk im Coaching-Boot, die aus ihren Themengebieten referieren und mit den Teilnehmern diskutieren.

In den Workshops erfahren die Teilnehmer, wie sie ihre Coachings-, Beratungs- und Gesprächsführungskompetenz steigern können, indem sie verschiedenste Instrumente erlernen und trainieren. Im Modul Strategie- und Change-Management lernen sie Werkzeuge und Methoden zur Unternehmensentwicklung kennen. Sie trainieren hier, wie sie Veränderungsprozesse systemisch planen, moderieren und erfolgreich begleiten können. In der Lerneinheit Teamentwicklungs- und Dialog-Werkstatt geht es um gruppendynamische Prozesse. Hier wird am Modell der „Teamsteuerungs-Spirale“ aufgezeigt, wie man Teams nachhaltig erfolgreich steuern und lenken kann. Workshops für Selbststeuerungs-, Konflikt- und Gesundheitsmanagement runden die Ausbildung ab.

Quest-Team legt hierbei großen Wert auf eine gute Balance zwischen Theorie und Praxis. Zusätzlich zu den Workshops finden Lerngruppentreffen statt, in denen die Teilnehmer konkrete Fälle aus der beruflichen Praxis bearbeiten. In seinem Coaching-Ansatz beschränkt sich Philipp Jung nicht auf die klassische Auslegung als „Hilfe zur Selbsthilfe“: „Meiner Erfahrung nach kann und darf Coaching auch mehr sein: So empfehle ich dem Coach auch, seinen Kunden konkrete Tipps und Anregungen zu geben. Selbst wenn dies den Spielraum klassischen Coachings etwas weiter fasst. Es ist aber praxisnäher und nützlicher für den Gecoachten. Insofern betreibt Quest-Team auch sein Coaching-Angebot – wie seine Arbeit mit Menschen generell – unter der Perspektive der Potentialentwicklung.

Die Absolventen aller sechs Module erwerben mit dem Lehrgang die Voraussetzung für das international anerkannte Coaching-Zertifikat der European Coaching Association. Jeder Baustein ist aber auch einzeln buchbar.

Termine 2013 zur Systemischen Coaching-Ausbildung bei Quest-Team:
15.4.2013: Coaching- & Beratungs-Werkstatt
27.5.2013: Konfliktmanagement- Werkstatt
1.7.2013: Strategie- und Changemanagement-Werkstatt
23.9.2013: Selbststeuerungs-Werkstatt
4.11.2013: Teamentwicklungs- und Dialog-Werkstatt
Januar 2014: Gesundheits-Werkstatt (genauer Termin noch offen)

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.quest-team.de

Foto: iStockphoto

Hinweis: Unser Material ist urheberrechtlich geschützt. Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen finden Sie hier: www.bildungaktuell.at/kontakt-impressum