fbpx

Weiterbildung zum Social-Media-Manager

Weiterbildung zum Social-Media-Manager

Immer mehr Unternehmen nutzen Social-Media-Dienste wie Facebook und Twitter für ihre Kommunikation. Dadurch wächst der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern für diesen Bereich. Nach einer Studie des Branchenverbands Bitkom beschäftigen bereits zehn Prozent der deutschen Unternehmen so genannte Social-Media-Manager. Allein Stepstone listet aktuell mehr als 400 Stellenanzeigen für „Social-Media-Management“, „Social-Media-Marketing“ sowie weitere Positionen, in denen der Umgang mit Social-Media-Kanälen zum Tagesgeschäft gehört. Das junge Berufsfeld ist ein Eldorado für Quereinsteiger. Doch gerade große Unternehmen erwarten von Bewerbern inzwischen mehr als ein persönliches Interesse für und private Erfahrungen mit Social Media. „Wer sich in Unternehmen mit Social Media beschäftigt, läuft Gefahr, als Nerd abgestempelt zu werden“, weiß Markus Jung, Fernstudienexperte und Inhaber des anbieterunabhängigen Portals Fernstudium-Infos.de. „Eine Weiterbildung kann helfen, Social Media als strategisches Kommunikationsmittel zu etablieren und sich dabei als Kommunikationsmanager zu positionieren.“ Das nötige Wissen können Interessierte per Fernstudium erwerben – das Thema lässt sich perfekt über Distanzen hinweg behandeln.

Die Anforderungen
„Viele Social-Media-Manager entscheiden nicht nur, was sie auf den verschiedenen Plattformen posten. Sie legen zudem den Mix der Kanäle fest, erstellen Redaktionspläne, betreuen die Entwicklung von Applikationen oder evaluieren den Gesamtauftritt“, so Jung. Allgemein gültige Anforderungen an die Qualifikation von Social-Media-Managern gibt es noch nicht, da dieser Beruf recht neu ist. Interessierte sollten sich leidenschaftlich für soziale Medien interessieren und eigene Erfahrung mitbringen. Wer sich per Fernunterricht weiterbilden möchte, kann strategische Kompetenzen derzeit sowohl im Fernlehrgang „Social Media Manager“ des ILS als auch im Online-Fernlehrgang „Social Media Professional“ der Social Media Akademie erwerben. Ein weiteres Zertifikat mit zwei Kursen bietet die Deutsche Presseakademie (depak) an. Die Kurse haben ähnliche Inhalte, verfolgen aber unterschiedliche Konzepte.

Social-Media-Professional an der Deutschen Presseakademie
Die Deutsche Presseakademie bietet zwei Online-Kurse an: Wer sowohl „Social Media und Kommunikationsmanagement“ als auch „Social Media und Community Management“ erfolgreich abschließt, bekommt das Zertifikat „Social Media Manager (depak)“. Diese Weiterbildung wählte auch Manuela Richter, Nutzerin von Fernstudium-Infos.de aus Berlin. „Am Bereich Social Media gefällt mir besonders die Vielfalt der Aufgaben, die man kreativ zusammenbringen muss, damit die Kommunikation mit den Nutzern am Ende stimmt“, so Richter. „In den Kursen lernte ich neben den Grundlagen auch strategische Kommunikationsplanung.“ Ihr Abschlusszertifikat erwarb sie 2011. Die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten: „Ich trage in meiner Firma die alleinige Verantwortung für die Social-Media-Aktivitäten im deutschen Regionalbüro und wurde Mitglied der internationalen Projektgruppe Social Media.“

Social-Media-Manager am ILS
Das Angebot des Instituts für Lernsysteme (ILS) ist ein klassischer Fernkurs, der die Lerneinheiten über insgesamt 13 Studienhefte vermittelt. „Die praktische Seite kommt aber auch nicht zu kurz“, so Jung. „Ein Kurswiki begleitet den laufenden Kurs, und das Online-Studienzentrum des ILS dient als Testumgebung für ein soziales Netzwerk. Außerdem kann das Begleitseminar auch als virtuelles Seminar in Second Life absolviert werden, wenn eine Teilnahme vor Ort für einen Teilnehmer zu umständlich ist.“ Eine Besonderheit des Kurses ist, dass dieser komplett als interaktive iPad-App angeboten wird. Der Fernkurs richtet sich sowohl an Marketing- und Kommunikationsfachleute als auch an ehrenamtlich Tätige, Freiberufler oder Mitarbeiter in Non-Profit-Organisationen. Er dauert zwölf Monate und schließt mit einem Abschlusszeugnis des ILS ab.

Social-Media-Professional an der SMA
Der Kurs der Social Media Akademie (SMA) setzt vor allem auf Online-Vorlesungen, die aber als Film jederzeit erneut angesehen werden können. Ergänzend gibt es wöchentliche Chats mit den Dozenten und eine Lerngruppe bei Facebook. Der Kurs soll in erster Linie den Marketing-, PR- und Kommunikations-Profis aus Agenturen, Unternehmen und Institutionen einen ersten Einblick in die strategischen Möglichkeiten von Social Media vermitteln. Wer das Lehrgangszertifikat der SMA erhalten will, muss alle Online-Vorlesungen ansehen, den Online-Abschlusstest bestehen sowie aktiv an den theoretischen und praktischen Lernaufgaben teilnehmen.

Tipps und Tricks: Fernstudienexperte Markus Jung gibt fünf Tipps, wie sich Interessierte durch die Weiterbildung zum Social Media Manager positionieren können:

  • Bedarf begründen: Nicht jeder Arbeitgeber misst Social Media große Bedeutung zu. Recherchieren Sie Beispiele von Mitbewerbern, die erfolgreich Social Media einsetzen. Damit belegen Sie den Handlungsbedarf und liefern Ihrem Arbeitgeber Argumente, Ihre Weiterbildung in diesem Bereich zu unterstützen.
  • Hoch ansetzen: Lassen Sie sich nicht zum Facebook-Nerd degradieren, sondern betonen Sie die strategische Relevanz von Social Media. Konzentrieren Sie sich neben der redaktionellen Betreuung auf die Planung und Optimierung des Auftritts.
  • Nutzen dokumentieren: Social-Media-Plattformen bieten viele Statistiken. Falls diese in Ihrem Unternehmen noch nicht systematisch ausgewertet werden, fragen Sie nach, ob Sie einen Blick darauf werfen können. Dieses Wissen gibt Ihnen weitere Argumente für Ihre Weiterbildung an die Hand.
  • Mitarbeiter schulen: Soziale Medien haben großes Potenzial. Fehltritte im Netz können jedoch langfristige negative Auswirkungen haben. Entwickeln Sie Social-Media-Guidelines und schulen Sie Kollegen für den richtigen Umgang mit dem Web 2.0.
  • Referenzprojekt starten: Wenn Sie sich mit ihrer Social-Media-Kompetenz bewerben möchten, starten Sie ein eigenes Vorzeigeprojekt und verweisen Sie darauf in Ihrer Bewerbung. Halten Sie dieses Projekt unabhängig von Ihrem privaten Auftritt und sichern Sie diesen vor neugierigen Blicken potenzieller Arbeitgeber.

Link zum Thema
www.Fernstudium-Infos.de

Foto: iStockphoto

Hinweis: Unser Material ist urheberrechtlich geschützt. Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen finden Sie hier: www.bildungaktuell.at/kontakt-impressum