Kundengewinnung mit Facebook, LinkedIn und Xing

Kundengewinnung mit Facebook, LinkedIn und XING

Die Zahl der österreichischen Unternehmen, die Soziale Netzwerke, Blogs und Foren verwenden, um neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen, ist im letzten Jahr laut einer weltweiten Umfrage von Regus stark gestiegen. Schon 2010 ermittelte Regus, dass 38 Prozent aller österreichischen Unternehmen durch Soziale Netzwerke erfolgreich neue Kunden gewinnen. Ein Jahr später ist der Anteil um neun Prozentpunkte auf 47 Prozent gestiegen. Die Umfrage zeigt außerdem, dass im Vergleich zum letzten Jahr immer mehr Unternehmen Soziale Netzwerke verwenden, um mit bestehenden Kunden in Kontakt zu treten.

Weltweit ist die Anzahl der Unternehmen, die neue Kunden erfolgreich über Soziale Netzwerke wie Facebook gewinnen, um sieben Prozent gestiegen. 54 Prozent aller österreichischen Unternehmen und 52 Prozent aller Unternehmen weltweit nutzen Soziale Netzwerke, um mit Kunden in Verbindung zu treten und sie über Neuigkeiten zu informieren. 51 Prozent aller österreichischen Unternehmen empfehlen ihren Mitarbeitern, sich bei Sozialen Netzwerken wie Linkedin und Xing anzumelden (weltweit: 53 Prozent). 35 Prozent aller österreichischen Unternehmen und 39 Prozent aller Unternehmen weltweit investieren zwischen ein und zwanzig Prozent ihres Marketingbudgets in Soziale Netzwerke.

Soziale Netzwerke haben sich von einer zusätzlichen Möglichkeit zu einer Notwendigkeit entwickelt. Die Mehrheit aller Unternehmen sowohl in Österreich als auch weltweit sind sich einig, dass effiziente Marktkommunikation ohne die Verwendung Sozialer Netzwerke undenkbar ist. 69 Prozent aller österreichischen Unternehmen und 61 Prozent aller Unternehmen weltweit legen jedoch Wert auf eine ausgeglichene Marketingstrategie. Sie sind der Überzeugung, dass Marketingkampagnen nur als Kombination von traditionellen und digitalen Mitteln erfolgreich sein können.

Garry Gürtler, Regional General Manager Balkan, CEE & CIS : „Unternehmen, die sich ihren Weg aus der Wirtschaftskrise gebahnt haben, überprüfen jetzt verstärkt ihre alten Arbeitsmodelle und entscheiden sich für flexiblere, wettbewerbsfähigere Strategien. Von Lieferkettenmanagement und effizienteren Arbeitsweisen über Cloud-Computing bis zur verstärkten Verwendung von Videokommunikation und Teleworking – Unternehmen lassen keinen Bereich unbeachtet. Der schnelle Aufstieg von Sozialen Medien zu einem anerkannten Erfolgsfaktor ist ein wichtiger Bestandteil dieses Wandels. Immer mehr Unternehmen nutzen diese Kanäle, um die Loyalität vorhandener Kunden zu stärken und neue Kunden zu gewinnen.“

Die Ergebnisse dieser weltweiten Umfrage von Regus basieren auf den Antworten von über 17.000 Managern und Geschäftsinhabern in 80 Ländern.

Link zum Thema
www.regus.at

Foto: iStockphoto

Hinweis: Unser Material ist urheberrechtlich geschützt. Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen finden Sie hier: www.bildungaktuell.at/kontakt-impressum