fbpx

Neuer Fachkongress für Trainer

WIFI-Fachkongress für TrainerDas Thema „lebenslanges Lernen“ wird für uns alle immer wichtiger. „Egal ob in der Schule oder der Erwachsenenfortbildung, nachhaltig gelernt wird immer dann, wenn ich selbst aktiv werde und mein Lernverhalten auf meine Persönlichkeit abstimme“, schildert die Gehirnforscherin Dr. Katharina Turecek. Mit dem Trainerkongress setzt das WIFI Wien ein weiteres Zeichen für die Bedeutung moderner und nachhaltiger Trainingsmethoden. So wird eine Plattform für die Trainer-Community geschaffen um Erfahrungen auszutauschen und das vorhandene Wissen um neue lebendige Ansätze anzureichern.

Neues WIFI-Lernmodell LENA als Basis
Das WIFI hat österreichweit seit 2010 das neue Lernmodell LENA (lebendig und nachhaltig Lernen) eingeführt, mit dem Kursteilnehmer durch Unterstützung der „Lernbegleiter“ (Trainer) in ihrer Selbstlernkompetenz gestärkt werden sollen. Dieses Modell stellt die Grundlage für den Kongress dar und baut mit dem Programm darauf auf, neue vielfältige Methoden des Lehrens und Erkenntnisse der Gehirnforschung aufzuzeigen. „Bei LENA geht es darum, bereits vorhandene Ansätze eines aktivierenden, teilnehmerorientierten und selbstgesteuerten Lernens zu intensivieren und durch neue Methoden anzuregen. Die Ergebnisse der Kompetenz-, Lern- und Hirnforschung sagen uns unmissverständlich, dass Gehirne selbststeuernd lernen und sich Neues zu ihren – inneren – Bedingungen aneignen. Der WIFI Trainerkongress wird mit seinem Angebot zu einer wichtigen Informations- und Inspirationsquelle für alle im Lernwesen Tätigen“, so der Bildungsforscher und wissenschaftliche Begleiter des WIFI-Lernmodells LENA, Univ.-Prof. Dr. Rolf Arnold.

Ansprechender Methodenmix
Der Kongress spannt den Angebotsbogen von klassischen Kongresselementen wie Keynotes und Workshops bis hin zu innovativen und kreativen Methoden, wie dem WIFI World Café oder der Wissensleine. Workshops mit und über Humor, aber auch zu Fachthemen, kreative Großgruppensettings und Fachaussteller, die in Mikroworkshops Zusatznutzen für die Teilnehmer bieten, runden das Programm ab.

Keynotes und Workshops
Die Themen reichen von Selbstlernkompetenz über „Munterrichtsmethoden im Training“ bis hin zu effektivem Transfermanagement und eLearning-Angeboten. Top-Vortragende wie Univ.-Prof. Dr. Rolf Arnold, Professor für Pädagogik der TU Kaiserslautern, Eva Ullmann, Humortrainerin des Deutschen Instituts für Humor in Leipzig, DI Dr. Clemens Widhalm, Dale Carnegie Austria, Reinhold Rabenstein, AGB-Seminare Linz u. v. m. liefern viel Know-how sowie interessante Denkanstöße. Die Kongressteilnehmer können aus insgesamt 30 verschiedenen Workshops wählen.

Diskussion und Interaktion
Eines der Highlights ist der interaktive Vortrag zum Thema „Mythen der Gehirnforschung“, wobei mittels Digivote von den Teilnehmern zu bestimmten Fragen abgestimmt wird und diese Ergebnisse in den Vortrag einfließen. Die Podiumsdiskussion mit interessanten Experten/-innen geht der spannenden Frage nach: Was ändert sich mit dem Rollenwechsel des Trainers hin zum Lernbegleiter?

WIFI World Café und die Wissensleine
Das „WIFI World Café“ ermöglicht den Teilnehmern das Wissen der Großgruppe zu bündeln und so für alle Beteiligten nutzbar zu machen. In drei Durchgängen wird an den individuellen Erfahrungen und Fragen aus den Workshops angeknüpft und diese mit der gesamten Gruppe ausgetauscht. Mit der Methode der „Wissensleine“ wird Gelerntes nochmals von jedem Einzelnen festgehalten. Die Wissensleine ist der „persönliche Notizblock“, in dem die persönlich gewonnenen Erkenntnisse anhand der Beantwortung von vorgegebenen Fragen festgehalten und so besser verankert werden.

WIFI Wien Trainerkongress
22. bis 23. März 2012
Teilnahmegebühr: EUR 690,- (zuzüglich 20% Mehrwertsteuer)
Das detaillierte Programm finden Sie unter www.wifiwien.at/trainerkongress

Foto: iStockphoto

Hinweis: Unser Material ist urheberrechtlich geschützt. Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen finden Sie hier: www.bildungaktuell.at/kontakt-impressum