fbpx

Schulmanagement: Weiterbildung für Pädagogen

Schulmanagement: Weiterbildung für Pädagogen

Die Aufgaben einer Schulleitung sind komplex und äußerst verantwortungsvoll. Wie Schulmanagement heute erfolgreich umgesetzt werden kann, vermittelt ein viersemestriges berufsbegleitendes Masterprogramm an der Donau-Universität Krems. „Educational Leadership“ integriert Schul- und Unterrichtsentwicklung, Personalführung und Qualitätsmanagement.

In die Bildungspolitik ist Bewegung bekommen. Neue Programme und Wege stehen ganz oben auf der Agenda – „Bildungsvolksbegehren“, „LehrerInnenbildung NEU“ oder „Neue Mittelschule“ sind präsente Themen. So wurde Ende März etwa das neue Arbeitsprofil von SchuldirektorInnen in einer Gesetzesnovelle verankert. Die Aufgaben umfassen, so ist nachzulesen, „Schulleitung und -management, Qualitätsmanagement, Schul- und Unterrichtsentwicklung, Führung und Personalentwicklung sowie Außenbeziehungen und Öffnung der Schule“. – Kurz, die Leitung einer Schule ist eine äußerst umfassende und verantwortungsvolle Tätigkeit: Schulmanagement hat das Ziel, eine Lernumgebung zu schaffen, die für Lehrende und SchülerInnen optimale Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet.

Wie die Umsetzung dieser Aufgaben konkret aussehen kann, vermittelt der berufsbegleitende viersemestrige Masterlehrgang „Educational Leadership – Schulmanagement“ an der Donau-Universität Krems. Hier wird ein ganzheitliches Verständnis der Führung einer Bildungsinstitution vermittelt: Neben klassischen Managementthemen, die zur kreativen und effizienten Abwicklung von Arbeitsprozessen führen, liegt ein besonderer Fokus auf Leadership-Kompetenzen, die dazu beitragen, eine partizipative Lernkultur für Lehrende und Lernende zu entwickeln und zu fördern. Die Etablierung einer solchen Kultur bedarf eines Führungsstils, der sich am Grundgedanken von Führung orientiert: einem am Menschen – LehrerInnen und SchülerInnen – orientierten vertrauensvollen Zugang, der die Aufteilung von Kompetenzen nicht als Machtverlust, sondern als Bereicherung wahrnimmt. Ebenso werden SchülerInnen als „SystempartnerInnen“ angesehen. Schulentwicklung, Unterrichtsentwicklung, Personalführung, Qualitätsmanagement sind unter anderen die Modulthemen des Lehrgangs.

Der nächste Universitätslehrgang startet am 29. April 2011. Restplätze sind noch vorhanden!

Weitere Informationen finden Sie unter: www.donau-uni.ac.at/educationalleadership

Foto: iStockphoto

Hinweis: Unser Material ist urheberrechtlich geschützt. Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen finden Sie hier: www.bildungaktuell.at/kontakt-impressum