fbpx

Schule mal anders – Erlernen durch Erleben

Schule mal anders – Erlernen durch Erleben

Auszeichnung für neue Wege im Schulunterricht: Das Projekt YES hat den Lehrerpreis 2012 in der Kategorie „Unterricht innovativ“ erhalten. Konzipiert wurde es von André Potrykus, Franz Kögel, Pater Christian Hamberger und faszinatour-Geschäftsführer Charly Siegl. Inhalt ist ein neuartiges Schulfach zur Vermittlung der sogenannten Soft Skills im Rahmen vielfältiger erlebnispädagogischer Module. Das Projekt ist bisher einzigartig und wird am Gymnasium „Kolleg der Schulbrüder Illertissen“ im Landkreis Neu-Ulm umgesetzt. Entwickelt ist es für die Schüler der zehnten Klasse.

Die Abkürzung YES steht für Young Leadership, Ethical Standards und Social Skills. Zu den Inhalten des Faches zählt beispielsweise die Stärkung von Teamgeist, Verantwortungsbewusstsein, Konfliktmanagement und Kommunikation. Vermittelt werden diese Werte in zwei Wochenstunden, die jeweils in Blockmodulen stattfinden. Das erste Modul findet außerhalb der Schule im faszinatour-Hochseilgarten im Allgäu statt und vermittelt in erster Linie Teamgeist. In mehreren Modulen folgen im Anschluss die Themen verbale und nonverbale Kommunikation sowie der Umgang mit Konfliktsituationen, Zeitmanagement und die Schulung des eigenen Auftretens. Ziel ist es, Jugendliche soweit auszubilden, dass sie selbst als Tutoren für die nächsten Zehntklässler fungieren können.

„Die Auszeichnung mit dem Lehrerpreis 2012 ist eine große Bestätigung für unser Engagement“, freut sich Charly Siegl, Geschäftsführer von faszinatour und Mitinitiator des YES-Projekts. „Um gewappnet für den Arbeitsmarkt zu sein, benötigen Schüler heutzutage weit mehr als nur Fachwissen – auch soziale Kompetenzen sind zunehmend gefragt. Genau hier setzt unser Projekt an und vermittelt Soft Skills auf unterschiedliche und erlebnisreiche Weise.“

Als „ein leicht übertragbares und an allen weiterführenden Schulen zu empfehlendes Projekt“ beschreibt das Gutachten des Deutschen Lehrerpreises 2012 die Initiative und begründet die Entscheidung unter anderem damit, dass sie „zeitlich hervorragend in das Schuljahr integriert ist.“ Darüber hinaus lobt das Komitee die Planung im Rahmen des Fächerverbunds Religion/Ethik, Sport und Wirtschaft/Recht und hebt hervor, dass die obersten Bildungsziele der beteiligten Fächer überzeugend berücksichtigt sind.

Die Module, die YES umfasst, finden überwiegend außerhalb des Schulgeländes statt. Zudem wird der Praxisunterricht in kleinen Gruppen von jeweils zwölf Personen durchgeführt. Eine Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft sowie aus der Coaching-Branche sorgt dafür, dass der Unterricht auf dem neuesten Stand ist und der Erfolg des Projekts maximiert wird.

Die feierliche Übergabe der Zertifikate an die Absolventen des ersten YES-Jahrganges fand am Freitag, den 12.07.2013 um 18.00 Uhr im historischen Bibliothekssaal des Klosters Roggenburg statt. Als ein Highlight des Abends hat die Bayerische Staatsministerin für Justiz und Verbraucherschutz, Frau Dr. Beate Merk, als Schirmherrin jedem Schüler sein YES-Zertifikat persönlich übergeben.

Über faszinatour:
Selbsterfahrung in der Natur – darauf gründet der Erfolg des Allgäuer Outdoor-Spezialisten faszinatour. Das ausgefallene Konzept setzt der europäische Marktführer für Dienstleistungen im Outdoorbereich in vier Bereichen um: Mit der Abteilung Adventure & Sports begeistert das Team Abenteuerlustige für sportliche Action und Fun in den Bergen. Mit Event, Training, Beratung begleitet faszinatour zahlreiche Unternehmen – darunter namhafte deutsche Konzerne – bei der Personalentwicklung sowie der Optimierung von Organisations- und Changeprozessen mit Outdoorveranstaltungen für Teams und Führungskräfte. In der Sparte Konzeption & Bau entwickelt und errichtet faszinatour europaweit Hochseilgärten, Waldseilparks und Freizeitanlagen. Der Bereich Akademie Erlebnispädagogik bietet Aus- und Weiterbildungen zum Outdoor-Trainer an und Schüler und Auszubildende trainieren hier ihre sozialen Fähigkeiten in Hochseilgärten und Abenteuercamps.

Link zum Thema
faszinatour

Foto: faszinatour Touristik-Training-Event GmbH

Hinweis: Unser Material ist urheberrechtlich geschützt. Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen finden Sie hier: www.bildungaktuell.at/kontakt-impressum