fbpx

PISA-Studie: Wird Österreich immer dümmer?

PISA-Studie: Wird Österreich immer dümmer?

Die österreichischen Schüler erzielten bei der Lesekompetenz nur noch 470 Punkte. Österreich rangiert damit unter den 34 teilnehmenden OECD-Staaten auf Platz 31, gerade noch vor der Türkei, Chile und Mexiko. Offiziell werden die Ergebnisse des internationalen Schülerleistungstests erst am Dienstag präsentiert. An der Spitze des PISA-Test liegt laut der Tageszeitung ÖSTERREICH auch heuer wieder Korea, gefolgt von Finnland und Kanada. ÖSTERREICH beruft sich in seinem Bericht auf verlässliche Quellen der OECD in Paris, die den PISA-Test durchführt.

Das PISA-Desaster in den Medien:
Österreich: Österreich fällt zurück
Kurier: Absturz in allen Fächern
ORF.at: Österreich stürzt bei PISA weiter ab
die Presse: Totalabsturz bei PISA
der Standard: Österreich sinkt bei Pisa-Studie unter den OECD-Durchschnitt
Kleine Zeitung: Österreich nur mehr vor Türkei, Chile und Mexiko
sueddeutsche.de: Deutsche Schüler werden besser. Auf dem Weg ins Pisa-Glück
Zeit.de: Der Pisa-Erfolg kommt von unten
Focus.de: Deutsche Schüler deutlich schlauer

—————————————————————–—————————————————————–
Keinen Artikel zum Thema PISA-Studie mehr versäumen! Klicken Sie hier, um sich für unseren Newsletter anzumelden und Sie erhalten monatlich aktuelle Termine, Trends und wichtige Themen der Aus- und Weiterbildung. 
PLUS:
kostenloser Download-Link für das eMagazin BILDUNGaktuell
—————————————————————–—————————————————————–

Foto: istockphoto

Hinweis: Unser Material ist urheberrechtlich geschützt. Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen finden Sie hier: www.bildungaktuell.at/kontakt-impressum