masterstudium

Masterstudium macht sich im technischen Bereich bezahlt

Uni- und FH-Absolventen einer technischen Ausbildung mit Master-Abschluss verdienen monatlich brutto beim Jobeinstieg schon um die € 300 mehr als ihre Bachelor-Kollegen. Mit steigender Berufserfahrung wird der Abstand noch deutlicher und liegt zwischen € 400 bis € 700.

Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch bei wirtschaftlichen Ausbildungen ab. Die Master-Absolventen verdienen brutto im Monat bis zu € 300 (beim Jobeinstieg) und € 650 (nach 3 – 5 Jahren) mehr als ihre Kollegen mit Bachelor-Abschluss.

Das ergab der „Vergleich der Einstellgehälter von AbsolventInnen“, eine Studie des HR-Netzwerks Forum Personal im ÖPWZ. Befragt wurden Personalisten aus österreichischen Unternehmen.

Ob Masterstudium, Fachhochschule oder Universität: Je besser die Ausbildung, desto besser die Jobchancen

Eine sehr starke Nachfrage gibt es bei Absolventen technischer Ausbildungen – egal mit welchem Ausbildungshintergrund. Auch mit einer wirtschaftlichen Ausbildung einer Fachhochschule oder Universität hat man gute Jobchancen. Wenig nachgefragt sind hingegen Absolventen einer Handelsschule, AHS oder Fachschule mit wirtschaftlichem Schwerpunkt.

Die Studie des ÖPWZ-Forum Personal können Sie hier bestellen (Schutzgebühr, exkl. 20 % MWSt: € 95,- für Mitgliedsunternehmen im Forum Personal und Forum Personalverrechnung; € 190,- für alle anderen Unternehmen

Studie bestellen (hier klicken!)

 

Das Forum Personal

ist Österreichs Netzwerk für HR-Manager aus Wirtschaft, Lehre, Verwaltung und NGOs, für Wissensvermittlung, Erfahrungsaustausch und Networking. Das ÖPWZ steht für

  • über 65 Jahre exzellente Bildungsqualität und innovativen Wissenstransfer
  • führende face2face Networking-Plattformen
  • fachliche und persönliche Qualifizierung von mehr als 510.000 Führungskräften und Mitarbeitern