pexels-photo

FH Campus Wien: Upgrading für diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen

Die FH Campus Wien startet im März 2017 einen Lehrgang für diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, der die Diplomausbildung ergänzt. Sie reagiert damit auf die aktuellen gesetzlichen Berufsbildveränderungen. Vermittelt werden neben einer fachlichen Vertiefung vor allem Methoden und Erkenntnisse der Pflegewissenschaft und -forschung. Der akademische Lehrgang „Gesundheits- und Krankenpflege, Praxismentoring“ qualifiziert zusätzlich für die praktische Anleitung auf allen Ausbildungslevels.

Der berufsbegleitende Lehrgang trägt dazu bei, die Qualität in der Gesundheits- und Krankenpflege weiter zu verbessern. „Als akademische Weiterbildung für diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen schließt er eine Lücke zwischen der mit der Berufsberechtigung verbundenen Diplomausbildung und einem Hochschulstudium“, so Lehrgangsleiterin Bettina Hojdelewicz. Pflegepersonen im gehobenen Dienst haben so die Chance, ihre klinische Pflegekompetenz zu vertiefen und mit evidenzbasierten Erkenntnissen aus Pflegewissenschaft und -forschung zu verknüpfen. Das neu erworbene Know-how kombiniert mit Berufserfahrung soll die Effektivität von pflegerischen Entscheidungen erhöhen. AbsolventInnen können außerdem im Anschluss – unter Anrechnung der Vorkenntnisse und nach Maßgabe freier Studienplätze – in das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege einsteigen.

Neue Berufsanforderungen in der Praxis

Durch die aktuelle gesetzliche Berufsbilderweiterung werden in der Praxis ab sofort erhöhte Berufsanforderungen gestellt. Die FH Campus Wien setzt mit dem neuen zweisemestrigen Angebot (60 ECTS) einen weiteren Schritt in Richtung breiter Akademisierung der Gesundheits- und Pflegeberufe. 2008 hat die FH Campus Wien als erste in Österreich die Gesundheits- und Krankenpflege als generalistisches Studium in Kombination mit der Berufsberechtigung angeboten.

FH Campus Wien: Verstärkte Hebelwirkung zur Akademisierung

Die FH Campus Wien hat so bereits in den letzten Jahren die Hebelwirkung verstärkt, um die Gesundheits- und Krankenpflege zu akademisieren: mit den Masterlehrgängen Advanced Nursing Counseling, Education und Practice sowie Ausbildungskooperationen im Bachelorstudium mit dem Vinzentinum, dem KAV und den Barmherzigen Brüdern. Die Vinzentinum-Standorte Linz, Ried und Wien, die KAV-Standorte der Schulen für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege SMZ-Süd und SMZ-Ost und zuletzt 2016 die Pflegeakademie der Barmherzigen Brüder Wien stellten ihre Ausbildungs- in Bachelor-Studienplätze um. Allein in Wien werden damit im Studienjahr 2017/18 die AnfängerInnenstudienplätze für Gesundheits- und Krankenpflege von 148 auf 362 aufgestockt.

Mehr Infos zum akademischen Lehrgang