bibliothek-duk-690

Donau-Uni Krems kooperiert mit Deutscher Akademie für Public Relations

Die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR) bietet ab Herbst 2014 das neue modulare Studiensystem des JoKom mit sieben Vertiefungen in den Bereichen Public Relations und Managementkommunikation am Standort Düsseldorf an, davon schließen sechs Programme ab mit dem „Master of Science (MSc)“ und eines mit dem „Master of Business Administration (MBA)“. Als Lehrgangskoordinatorin bei der DAPR ist Christina Horn neu an Bord. Nach ihrer Karenzzeit unterstützt die vormals langjährige Geschäftsführerin der Initiative Kommunikation (ehemals PR Plus) Heidelberg die Markteinführung des neuen Studiensystems in Deutschland. Gemeinsam mit der DAPR wird die Donau-Universität Krems am Standort Düsseldorf die MSc-Programme „Public Relations und Integrierte Kommunikation“, „Kommunikation und Management“, „Social Media and Global Communication“, „PR: Gesundheitskommunikation“, „B2B Kommunikation“, „Interne und Change Kommunikation“ sowie das MBA-Programm „Communication and Leadership“ anbieten. Sie führen in vier Semestern berufsbegleitend und mit Fokus auf praxisorientierte Lehre zum Abschluss.

Starke Marke DAPR: Dynamik trifft Tradition

Die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR) ist seit 1991 eine feste Größe in der deutschen Aus- und Weiterbildungsbranche. Die Akademie bildet Ein- und AufsteigerInnen zu PR-ExpertInnen aus, vermittelt wird praxisorientiertes und theoretisch fundiertes Know-how im Kommunikationsmanagement. „Die frische Herangehensweise und Dynamik der Geschäftsführung gepaart mit einer starken, traditionsreichen Marke und einem hervorragenden Netzwerk im Bereich Public Relations in Deutschland machen die DAPR zum optimalen Partner für diesen großen Schritt“, sagt JoKom-Leiter Dr. Michael Roither. „Am DAPR- Standort Düsseldorf setzen wir unser Engagement in Deutschland mit einer neuen Fokussierung, was Struktur und Inhalt unserer Masterstudien betrifft, fort.“ Auch DAPR-Geschäftsführer Thomas Lüdeke ist von der Kooperation überzeugt: „Mit den neuen Studienprogrammen ergänzen wir das Portfolio der DAPR um attraktive universitäre Angebote. Die Donau-Universität Krems ist für uns dabei genau der richtige Partner – erfahren, renommiert und flexibel.“

Donau-Universität Krems kooperiert mit Deutscher Akademie für Public Relations

Donau-Universität Krems und DAPR präsentierten in Berlin ihre neue Partnerschaft für den Bereich modularer Masterstudien in Deutschland (v. l.): Thomas Lüdeke (Geschäftsführer DAPR), Christina Horn, MSc (Programm-Managerin DAPR), Prof. Dr. Alexander Güttler (Präsident DAPR) und Dr. Michael Roither (Leiter Zentrum für Journalismus und Kommunikationsmanagement, kurz JoKom, Donau-Universität Krems).

PR Plus Fernstudium und Master-Upgrade mit bewährtem Partner

Im Fernstudien-Bereich wird die Donau-Universität Krems auch weiterhin mit seinem langjährigen Partner, der Initiative Kommunikation Heidelberg, zusammenarbeiten. Das für 2014 neu überarbeitete „PR PLUS Fernstudium“ bietet neben geringerer Präsenzzeit unter anderem aktualisierte Inhalte für die PR- Praxis. Die AbsolventInnen haben die Möglichkeit zum „PR PLUS Upgrade Fernstudium Communications Master of Science (MSc)“.

Maßgeschneidert Kommunikation studieren am JoKom

Das JoKom bietet seit 15 Jahren universitäre Weiterbildung in Journalismus, Public Relations und Managementkommunikation und hat aktuell rund 250 Studierende in drei Ländern und mehr als 1000 AbsolventInnen. Das Studiensystem am Zentrum wurde 2013 einem Relaunch unterzogen. Die Umstellung auf ein „vollmodulares“, das heißt flexibles Studiensystem, ermöglicht es, Synergiepotenziale besser nutzen zu können. Die Studierenden profitieren durch mehr Selbstbestimmung bei den Inhalten, ein deutlich größeres Studienangebot mit vielen Vertiefungs- und Wahlmöglichkeiten, flexible Termingestaltung bei den Präsenzzeiten sowie mehr Möglichkeiten zu Networking und Peer-Learning.