integrationsprojekt

Auszeichnung für Integrationsprojekt

Im Dachfoyer der „Wiener Urania“ wurde am 28. Juni 2011 im Zuge des traditionellen Sommerfestes des Forums Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich der „Preis der katholischen Erwachsenenbildung Österreichs 2011“ verliehen. Eine vierköpfige Jury – bestehend aus Dr. Erika Schuster, Mag. Olivia Rauscher, Mag. Martin Netzer und Mag. Klaus Thien – verlieh den mit EUR 6.600,- dotierten Preis an das Bildungshaus Osttirol und dessen Projekt „Die ganze Welt trifft sich in Osttirol“.

Der „Preis der katholischen Erwachsenenbildung Österreichs“ prämiert hervorragende, außerordentliche und innovative Projekte von Mitgliedseinrichtungen des Forums Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich. Im Jahr 2011 wurden neun Projekte eingereicht. Im Rahmen des Siegerprojektes „Die ganze Welt trifft sich in Osttirol“ interviewten Jugend- und Schülergruppen Osttiroler Bewohner aus verschiedensten Herkunftsländern. Aus den gesammelten Daten wurden Schautafeln gestaltet, die zwei Wochen lang in Schaufenstern der Stadt Lienz ausgestellt wurden.

Das positive Zusammenkommen der unterschiedlichen Nationen und die Tatsache, dass man Integration gemeinsam „leben“ kann, sind zentrale Kriterien dafür, dass dieses Projekt mit dem „Preis der katholischen Erwachsenenbildung Österreichs 2011“ ausgezeichnet wurde. „Das Projekt kann als Benchmark für Integrationsprojekte gesehen werden und verdient daher besondere Wertschätzung.“, bringt Jurymitglied Mag. Martin Netzer, stellvertretender Sektionsleiter für berufsbildendes Schulwesen, Erwachsenenbildung und Schulsport des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, die Leistung des Siegerprojektes in seiner Rede auf den Punkt.

Link zum Thema
www.weiterwissen.at

Foto: beigestellt

Hinweis: Unser Material ist urheberrechtlich geschützt. Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen finden Sie hier: www.bildungaktuell.at/kontakt-impressum