Womanconnex_1050

WoMenCONNEX: Von weiblichen und männlichen Qualitäten profitieren

Die neue Kongressmesse WoMenCONNEX feiert am 28. November 2014 ihre Premiere in der Messe Karlsruhe. Sie thematisiert die Berufswelt der Zukunft mit einem breit gefächerten Programm. Im Fokus der WoMenCONNEX steht die Bedeutung und Positionierung der Frau im Berufsleben – dabei spricht die Veranstaltung sowohl Frauen wie auch Männer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung an. Einige Workshops und Coachings sind bereits ausgebucht.

Unternehmen setzen auf gemischte Führungsteams

In Zeiten des Fachkräftemangels haben Unternehmen ein großes Interesse daran, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimal zu fördern. Wie Firmen und Organisationen davon profitieren, wenn sie weibliche und männliche Führungsqualitäten im Management kombinieren, darum geht es im Vortrag „Mixed Leadership – ganz praktisch“ von Elke-Maria Rosenbusch und Stefan Strobel. Speziell an männliche Führungskräfte richtet sich der Workshop „Mit Fremden an der Arbeit. Horizontale Kommunikation und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit“ von Bestsellerautor und Berater Dr. Peter Modler. Spannende Einblicke aus der Erfahrung einer Headhunterin liefert Brigitte Hermann in ihrem Workshop „Wie finde ich als Unternehmen, die richtige Frau, die ins Team passt?“.

Best-Practice-Beispiele für Personaler

Vertreter von PTV Planung Transport Verkehr, Bilfinger, der Badischen Beamtenbank und der Bundeswehr sprechen über ihre Erfahrungen mit innovativen Konzepten im Bereich der Personalentwicklung und Frauenförderung. So stellt die Badische Beamtenbank ein Programm vor, das sich gezielt an Menschen in der zweiten Lebenshälfte wendet und diesen eine vollwertige Bankausbildung ermöglicht. Die Kurzvorträge „Best Practice“ sind ab 14.30 Uhr in der Aktionshalle zu hören.

WoMenCONNEX: Fischen im Ideenpool

Ebenfalls speziell den Personalverantwortlichen bietet das Format „Fischen im Ideenpool“ einen Mehrwert. Unternehmen und Verbände stehen in den Pausenzeiten unter dem Motto „Lernen von den Besten“ für einen persönlichen Austausch zur Verfügung. Themen sind unter anderem „Führung und Teilzeit – Falle oder Chance?“ (Verband „Die Führungskräfte“) oder wie das Mittelstandsunternehmen ISB AG eine BetriebsKITA eingerichtet hat. Mit dem Titel „Schlagkräftige Argumente einer Familien- und Karrierefrau“ stellt zudem die erste reserve einen Programmpunkt.

Wohin geht die Reise? Key-Notes von gefragten Experten

Auf keinen Fall verpassen sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die hochkarätig besetzen Key-Note-Vorträge. So spricht die auf ihrem Fachgebiet als Koryphäe geltende Prof. Dr. Jutta Rump über „Gender Balance – Wege aus dem Verteilungskampf“ (10.30 Uhr Aktionshalle). Rump ist Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Personalmanagement und Organisationsentwicklung an der Hochschule Ludwigshafen. Und Wegbereiterin und Visionärin Prof. Dr. Rita Süssmuth steht im Format „face to face: 2 Frauen – zehn Fragen“ um 12 Uhr Rede und Antwort.

Für Diskussionsstoff wird zudem Bestsellerautor Dr. Peter Modler mit seinem Vortrag „Frauen sind Aliens. Männer auch. Berufliche Konflikte, Erfolg und der Friede der Geschlechter“ sorgen. Dieser findet als spannendes Finale des Tages um 16.30 Uhr in der Aktionshalle statt. Das vollständige Programm finden Sie unter www.womenconnex.de

Tipp: WomenConnex in Karlsruhe

Auf der WoMenCONNEX finden Personalverantwortliche und Führungskräfte viele Lösungen und Anregungen in hochkarätig besetzten Key-Note-Vorträgen, Workshops und Networkingformaten. Direkt ins Gespräch mit Vertretern von Unternehmen kommen die Besucherinnen und Besucher auf der Career-Kontakt-Messe. Ein umfassendes Angebot bietet die Kongressmesse zudem BerufseinsteigerInnen, WiedereinsteigerInnen, FreiberuflerInnen und allen Berufstätigen, die für die Arbeitswelt von morgen gerüstet sein wollen. Veranstalterin ist die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH. Kooperationspartner der WoMenCONNEX sind der B.F.B.M. – Bundesverband der Frau in Business und Management und die CiP GbR.