Warum Weiterbildung auch 2022 wichtig ist

warum-weiterbildung

Weiterbildung ist heutzutage und ein essenzieller Teil des Berufslebens und das wird auch so bleiben. Gründe dafür gibt es viele. Fest steht aber, dass niemand daran vorbeikommt, der langfristig eine berufliche Perspektive haben möchte. Damit die Weiterbildung den gewünschten Effekt hat, sollte man sich vorab aber ein paar Fragen stellen.

Weshalb ist Weiterbildung wichtig?

Heutzutage ist es kaum mehr denkbar, ein gesamtes Arbeitsleben bei nur einem Unternehmen zu verbringen. Zu sehr verändern sich die Unternehmen und die persönlichen Wünsche und Ziele. Auch die Anforderungen der Unternehmen an Mitarbeiter sind ständig im Wandel. Die Gründe dafür liegen insbesondere in der Globalisierung, der Digitalisierung sowie der zunehmenden Effektivitätssteigerung der Unternehmen. Daneben ist der Fachkräftemangel seit Jahren ein großes Problem, mit dem sich Arbeitgeber auseinandersetzen müssen. Eine Studie des WIFO belegt, dass durch Weiterbildungsmaßnahmen Arbeitslose rascher in den Arbeitsmarkt zurück gebracht werden können.

Für Arbeitnehmer ergeben sich durch Weiterbildung bessere Aufstiegschancen. Mit neuen Qualifikationen kann man neue Aufgaben übernehmen und sich so für eine bessere Position in dem Unternehmen qualifizieren. Auch für andere Unternehmen wird man dadurch als potenzieller Mitarbeiter attraktiver. Manche Personen benötigen aber auch eine Weiterbildung, weil sie nicht mehr in ihrer aktuellen Branche arbeiten wollen.

Wie finde ich die richtige Weiterbildung?

Bevor man sich für einen speziellen Kurs oder Lehrgang entscheidet, gilt es erst einmal zu klären, wohin die berufliche Zukunft führen soll und welche Anforderungen dabei auf einen zukommen:

  • Was sind meine persönlichen Ziele? 
Hierfür müssen die eigenen beruflichen Ziele geklärt werden. Was möchte ich erreichen? Was sind meine persönlichen Stärken, mit denen ich mich im Job hervorheben möchte? Welches Wissen möchte ich vertiefen?
  • Wohin entwickelt sich meine Branche? 
Zusätzlich sollte man sich informieren, in welche Richtung sich die Branche, in der man arbeitet, entwickelt.
  • Welche Qualifikationen werden in Zukunft eine Rolle spielen? 
Hier geht es darum, vorausschauend zu handeln und sich darüber zu informieren, welche Skills eine gute Grundlage liefern, um die beruflichen Herausforderungen der Zukunft meistern zu können.

Wer hingegen eine Weiterbildung macht, weil er sich beruflich neu orientieren möchte, muss sich darüber Gedanken machen, welche Tätigkeiten er zukünftig ausüben möchte und wie sich die dafür nötigen Qualifikationen aneignen lassen. Ähnliches gilt auch für Personen, die ihre Karriere voranbringen möchten. Sie sollten berücksichtigen, welche Qualifikationen ihre Aufstiegschancen verbessern und einen langfristigen Plan schmieden, mit dem sie sich diese Qualifikationen schrittweise aneignen können. In diesem Fall ist auch ein Gespräch mit dem Vorgesetzten sinnvoll.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Da Lebenslanges Lernen heutzutage zum Berufsleben dazugehört, gibt es mittlerweile auch eine Vielzahl an Möglichkeiten, um sich weiterzubilden: Abendkurse, Onlinekurse oder Tageskurse. Hier gilt es zu berücksichtigen, welche Variante zu den eigenen Bedürfnissen passt. Gleichzeitig muss man herausfinden, ob man bestimmte Nachweise erbringen muss. Unter Umständen ist gar eine vollständige Ausbildung notwendig. In der Regel kann die Weiterbildung aber parallel zum Beruf erledigt werden – oft sogar online. Bei all den Kursen sollte man aber auch auf die Kosten achten, da nicht jedes Angebot staatlich oder durch den Arbeitgeber gefördert wird. Hierbei gilt es, sich vorab über Ermäßigungen oder Zuschüsse zu informieren.

Neben den offiziellen Wegen gibt es heute auch die Möglichkeit, sich eigenständig weiterzubilden. Das ist insbesondere dann eine gute Option, wenn die eigenen Ambitionen nicht vom Arbeitgeber unterstützt werden und man zeitlich flexibel sein möchte. Heutzutage gibt es zahlreiche Kurse im Internet, die einem das nötige Wissen vermitteln können. Der Nachteil ist, dass man diese Kurse vollständig aus eigener Tasche finanzieren muss.

Fazit

Digitalisierung, Globalisierung und permanenter Wandel machen es heutzutage notwendig, dass man sich während seiner beruflichen Laufbahn regelmäßig weiterbildet. Dabei sollte man zukünftige Anforderungen immer im Blick haben und ein Weiterbildungsangebot finden, welches gut zu den eigenen Bedürfnissen passt. Nur so lässt sich sicherstellen, dass man langfristig den beruflichen Anforderungen gerecht wird.