fbpx

Mentales Coaching hilft, neue Wege zu gehen

Mentales-Coaching

Was braucht es im entscheidenden Moment Bestleistungen abzurufen? Die Erkenntnisse, die Mentaltraining im Sport gebracht hat, werden von immer mehr Menschen im beruflichen und privaten Bereich angewendet. Wie man Stress bewältigen, den inneren Schweinehund einladen oder mit mehr Resilienz und mentaler Stärke durchs Leben gehen kann, wird in einem Mental Coaching individuell erarbeitet.

Mentale Stärke hilft, mit inneren KritikerInnen umzugehen

Was macht Menschen mit mentaler Stärke aus? Sie können v.a. mit ihren inneren KritikerInnen umgehen. Mit jenen Stimmen, die uns manchmal zweifeln lassen, die meinen, wir wären nicht gut genug, wir müssen es besser machen. Die, die uns sagen, was wir müssen müssen, anstatt uns unterstützend unter die Arme greifen und uns chearleaden. Menschen, die auf ihre mentale Stärke zurückgreifen können, sind flexibel in ihren Herangehensweisen. Auch Misserfolge verstehen sie als wichtigen Hinweis für etwas, im Sinne von: „Wofür ist das eine Gelegenheit? – Was kann ich daraus lernen!“ Sie verzichten bewusst auf die eigene Schelte und haben eine zuversichtliche Haltung des Gelingens. Und vor alle dem sind sie fokussiert und haben konkrete Ziele mit definierten Schritten verschriftlicht, die sie step by step lösungsorientiert umsetzen.

Was macht ein Mental Coach?

Ein Mentalcoach ergründet mit Ihnen zusammen, wo Ihre Probleme beziehungsweise Wünsche und Ziele liegen. Er hilft Ihnen dabei, sich selbst zu reflektieren und unterstützt Sie bei der Annahme Ihrer Charaktereigenschaften. Natürlich zeigt er ebenfalls Techniken, mit denen Sie anschließend das Mentaltraining anwenden. Aufgrund seiner umfassenden Tätigkeit als Coach stehen ihm hierbei viele Verfahren zur Verfügung. Das bedeutet, er greift auf alternative Trainingsmethoden zurück, falls die üblichen Techniken vom Mentaltraining nicht greifen. Ein weiterer Aufgabenbereich vom Mentalcoach liegt darin, den Erfolg zu begleiten und notfalls erneut andere individuelle Maßnahmen mit den Betroffenen zu erarbeiten.

Einen Ausweg erkennen

Aus der Neurobiologie wissen wir, dass Gedanken selbsterfüllende Prophezeiungen erzeugen. Wenn negative Gedanken die mentalen Kräfte schmälern, können positive sich auch verstärken. Die dabei entstehenden Emotionen (über das limbische System) steuern unsere Entscheidungen und Handlungen. Je früher zum Beispiel mit Hilfe von (Mental) Coaching Auswege von den Betroffenen selbst erkannt werden, umso eher sehen sie das Licht am Ende des Tunnels. Gemeinsam mit dem Coach finden Betroffene häufig viel leichter zu Lösungen.

Mentales Coaching kann Auswege öffnen

Mit Methoden der Lösungsfokussierung bietet Coaching mit seinen systemischen Fragen eine Möglichkeit, in den Betroffenen verborgene Kompetenzen, Bilder und Wege entstehen zu lassen. Mentales Coaching unterstützt noch zusätzlich mit mentalen Techniken und Strategien den Horizont zu erweitern, die Gedanken und die Stimmung zu heben und konstruktive Impulse zu schaffen, anders mit Erlebten und zukünftigen Szenarien umzugehen. Das wiederum mindert die Belastungen und unterstützt eine friedvollere und zu sich selbst positiv zugewandte Entwicklungen.

Mentales Coaching hilft, neue Wege zu gehen

Förderliche Gedanken können durch Mental Coaching wie ein Muskel trainiert werden. Von der Problemtrance in die Lösungstrance (G. Schmidt). Der Coach kann dabei ein Erfolg fördernder Wegbereiter sein. So ergeben sich neue mentale Ausrichtungen. Bewusstseinsbildung und Sichtweisen-Erweiterung erhöhen die Lösungsmöglichkeit für neue Herangehensweisen und Nutzen stiftende Kompetenzen.

BILDUNGaktuell-Weiterbildungstipp:
Mental-Coaching-Lehrgang

Wie man Stress bewältigen, den inneren Schweinehund einladen oder mit mehr Resilienz und mentaler Stärke durchs Leben gehen kann, wird in der renommierten ESBA – European Systemic Business Academy im neuen Mental Coaching Lehrgang kompetent und praxisnah vermittelt.

  • Sie erlangen das Rüstzeug wissenschaftlich fundiertes Mental-Coaching anzuwenden und anzuleiten.
  • Sie erhalten Basic-Skills Menschen bei Prüfungsängsten, Auftritten vor Gruppen, Auditions oder Assessement-Centers, Pitches oder bei wichtigen Gesprächen zu begleiten und Ihnen Dinge an die Hand zu geben, die sie in ihrem beruflichen wie privaten Umfeld anwenden können.

Zielgruppe: Coaches, Berater, Personen die mentale Techniken lernen, die sich mental stärken, oder mit anderen mentales Coaching durchführen wollen.

Start des Lehrgangs: 26.10.2019

Weitere Infos unter info@esba.eu

Zur E•S•B•A (hier klicken!)

 

Über die Autorin

Mentales Coaching: Dr. Lisa Tomaschek-Habrina ist Lehrgangsleiterin an der ESBA.Dr. Lisa Tomaschek-Habrina ist Lehrbeauftragte für systemisches Coaching an der E•S•B•A, arbeitet als Persönlichkeits- und Businesscoach (ISO-17024 zertifiziert) sowie als Psychotherapeutin. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt im Gesundheitsmanagement und in der Begleitung psychischer Krisen – vor allem von Burnout, Erschöpfungs- und Stressprozessen. Hier geht’s zu ihrer persönlichen Webseite: www.lisatomaschek.at/blog