titelbild_bildungaktuell

Know-how aus großen Büros hält Einzug in Privatwohnungen

Gutes Mobiliar ist ein guter Anfang

Schreibtisch und Stuhl gehören zur Grundausrüstung für das Büro zu Hause. Beide müssen an die Körpergröße des Sitzenden angepasst sein, sonst verkrampft sich die Muskulatur in Rücken, Schultern und Nacken recht schnell. Stühle sollten so gestaltet sein, dass sie etwas Halt im Rücken geben, aber nicht komplett stützen. Sie sollten freies und vor allem bewegtes Sitzen mit häufigen Gewichtsverlagerungen anregen, damit der gesamte Rumpf in Bewegung bleibt. Wenn der oder die Sitzende mit aufgestellten Beinen einen Winkel von ca. 90° im Knie hat, ist der Stuhl auf die richtige Höhe eingestellt. Auch beim Tisch entscheidet die Größe des Nutzers über die optimale Arbeitshöhe, daher sind höhenverstellbare Schreib- und Computertische die beste Lösung.

Die Technologie macht’s

Ergonomische Mäuse für den Computer stehen vertikal. Diese Form ist wirklich gewöhnungs-bedürftig, lässt sich aber nach kurzem Üben leicht bewegen und ist im Grunde genommen genauso ausgestattet wie herkömmliche Mäuse. Der Computerbildschirm sollte so positioniert sein, dass man bei leichter Aufsicht alles gut erkennen kann. Spiegelfreiheit und sanfte Ausleuchtung verstehen sich von selbst.

Immer in Bewegung bleiben

Wer schon den ganzen Tag am Schreibtisch sitzend verbringen muss, sollte sich wenigstens hinreichend bewegen. Der Drucker darf ruhig am anderen Ende des Raumes seinen Platz haben und die Kaffeemaschine in der Küche bleiben. Der Gesundheit zuliebe.