businessknigge690

Business Knigge: Gutes Benehmen ist auch im Job gefragt

Expertin, Business Knigge-Trainerin und Buchautorin Susanne Beckmann zeigt in Vorträgen und Seminaren, worauf es heute ankommt.

Knigge war gestern? Weit gefehlt. In der heutigen Gesellschaft und vor allem im Job haben angemessene Umgangsformen wieder einen hohen Stellenwert. „Gute Umgangsformen sind ein Zeichen von Wertschätzung“, sagt die Trainerin Susanne Beckmann. Dabei gehe es nicht um verstaubte Regeln, sondern um Empfehlungen für angemessenes Auftreten und die Wirkung auf andere Menschen. In ihren Seminaren und Vorträgen, aber auch bei moderierten Knigge-Dinner, vermittelt sie moderne Umgangsformen und stilvolles Verhalten. Ihre Zielgruppe reicht dabei von den Azubis bis zu den Führungskräften, denn: „Erfolg durch respektvollen Umgang mit anderen Menschen ist keine Frage des Status.“

Business Knigge: Gute Umgangsformen kommen aus Überzeugung

Der respektvolle Umgang mit Menschen – egal ob Kollegen oder Geschäftspartner – ist eines der Erfolgsgeheimnisse in Zeiten, in denen Produkte immer austauschbarer sind und der Mensch sowie sein Verhalten eine immer wichtigere Rolle spielen. Denn nicht nur die Kunden, sondern auch Mitarbeiter und Kollegen wollen sich wohl fühlen und geachtet werden. Susanne Beckmann ist dabei wichtig, dass gelebte gute Umgangsformen aus Überzeugung kommen, dass man authentisch bleibt und in der Lage ist, sich an die Situation und sein Gegenüber anzupassen. Dafür hat die Trainerin ein ganzes Paket von Tipps, um auch in kritischen Situationen sicher und gelassen zu bleiben.

Zur Business Knigge gehört auch das Verhalten bei Geschäftsessen

Einer der Seminar-Schwerpunkte von Susanne Beckmann sind moderierte Business-Dinner. Bei einem mehrgängigen Menü spricht sie über die einwandfreie Planung und stilvolles Verhalten beim (Geschäfts-) Essen – vom Betreten des Lokals und der Sitzordnung über die Aufgaben eines Gastgebers und das Verhalten während des Essens bis zur diskreten Begleichung der Rechnung. Während des Menüs geht sie, wie auch in ihren lebendigen und praxisnahen Seminaren auf die Fragen der Teilnehmer ein. „Aktuelle Tischsitten und Tafelkultur sind wichtig“, sagt Susanne Beckmann. „Wer sie verinnerlicht hat, ist nicht mit sich beschäftigt oder unsicher, sondern kann sich voll und ganz seinen Gästen und Gesprächspartnern widmen.“

Business Knigge: Es geht auch um Wertschätzung, Anerkennung und Respekt

Für Susanne Beckmann sind gute Umgangsformen von Kindesbeinen an eine Selbstverständlichkeit. Nach 23 Jahren im Vertrieb und Marketing hat sie zahlreiche Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Menschen und deren Wirkung auf andere gesammelt. Dies hat sie durch qualifizierte Ausbildungen zur Etikette-Trainerin erweitert und sich anschließend darauf spezialisiert, ihr Wissen um moderne Umgangsformen und respektvolles Verhalten an andere weiterzugeben. Vom Azubi bis zur Führungskraft profitieren alle von den praxisnahen Hinweisen der Trainerin, deren Basis natürlich weiterhin die als Knigge-Regeln bekannten Grundsätze für ein gutes Miteinander sind. „Im Kern geht es um Wertschätzung, Anerkennung, Respekt, Achtung und das Zurücknehmen der eignen Person“, so Susanne Beckmann. Wer ein Gespür dafür entwickelt, hat schon fast gewonnen.

Susanne Beckmann ist Business Knigge-Trainerin und gibt in Unternehmen über alle Hierarchieebenen hinweg Seminare über moderne Umgangsformen im Geschäftsleben. Tipps und Informationen speziell für Berufseinsteiger hat sie in ihrem Buch „#Benehmen“ (ISBN 978-3-00-053228-3 zusammengefasst.