Wissen und Visionen teilen

Wissen und Visionen teilenEin Gedanke, eine Idee, eine Vision steht am Anfang jeder Innovation. Wie lässt sich der Weg von der Vision zum marktreifen Produkt bei immer schnelleren Produktzyklen mit höchster Transparenz, Effizienz und Wirtschaftlichkeit zum Erfolg führen? Und welche Rolle spielt dabei die Visualisierung?

Antworten auf diese Fragen gibt die  Realtime Technology (RTT) AG auf ihrer 10th RTT Conference unter dem Motto „Sharing Visions“. Beim jährlichen Gipfeltreffen der Visualisierungsbranche geben sich am 07. und 08. Mai 2009 Kreative und Visionäre aus aller Welt ein Stelldichein. Zu seinem zehnjährigen Jubiläum hat das Unternehmen die Alte Kongresshalle am Firmensitz München zum Veranstaltungsort erkoren. Mit ihrer einzigartigen Architektur bietet sie den passenden Rahmen für ein visuell orientiertes Event erster Güte.

Die RTT Conference bietet Produktentwicklern, Designern, Managern sowie Marketing- und Vertriebsspezialisten eine einzigartige Plattform. In Fachvorträgen, Themenspecials und Diskussionen werden anwendbares Praxiswissen und Lösungswege für die Arbeit mit Visualisierungen vermittelt. Hochkarätige Referenten aus weltweit agierenden, innovativen Unternehmen wie Tokyo Design International, ICON Aircraft, Toyota, Ferrari und BMW referieren zur Gestaltung moderner Produktlebenszyklen. Anhand praktischer Beispiele fokussieren sie die aktuellen Trends und Technologien in der High-End-Visualisierung und durchleuchten deren Nutzen für Entwicklungsarbeit, Entscheidungsprozesse und Kundengewinnung.

Das Konzept der RTT Conference wurde dabei grundlegend weiterentwickelt. Jeder Teilnehmer kann alle Vorträge besuchen, ohne einen einzigen zu verpassen. Eine Abendveranstaltung lockert den anspruchsvollen Wissenstransfer auf und sorgt für entspannte Atmosphäre zum persönlichen Austausch und Networking. Themenlounges mit integrierter Partnerausstellung bieten an beiden Tagen Abwechslung und inspirierende Einblicke in unterschiedliche Anwendungsbereiche.

Ein Highlight der Veranstaltung ist der Vortrag des Künstlers, Futuristen und Konzept-Designers Syd Mead. Der CGI-Pionier hat vor allem durch seine Designs für zahlreiche Kinofilme vom Cyberpunk-Klassiker Blade Runner über Alien – Die Rückkehr bis Mission: Impossible III weltweiten Ruhm erlangt. Besonderen Reiz erfährt dieses Special durch die Mitwirkung von Chris Bangle, dem vielleicht einflussreichsten Designer des letzten Jahrzehnts.

Anmeldemöglichkeit sowie ausführliche Informationen zu Programm und Referenten der RTT Conference 2009 finden Sie unter www.rttconference.com

Foto: istockphoto