Eine andere Schule ist möglich!

Die aktuelle Bildungspolitik steht unter der Prämisse, dass Bildungspolitik immer auch Gesellschaftspolitik ist. Die Einrichtung einer Expertenkommission zur Erarbeitung von Strategien und Modellen für die Schulorganisation ist ein Schritt dazu, im Hinblick auf gesellschaftlich relevante Fragen wie der Chancengerechtigkeit eine ‚andere’ Schule zu denken und Bewährtes mit Innovativem zu verknüpfen. Ein Aspekt davon ist, Kinder möglichst lange gemeinsam lernen zu lassen.

Der Impulsvortrag von Susanne Thurn zeigt auf, wie es der seit 1974 bestehenden, wissenschaftlich begleiteten Versuchsschule in Nordrhein-Westfalen gelingt, Individualisierung und innere Differenzierung so einzusetzen, dass Kinder mit den unterschiedlichsten Lernvoraussetzungen und Begabungen erfolgreich gemeinsam lernen können.

Impulsvortrag: Eine andere Schule ist möglich! von Prof. Dr. Susanne Thurn (Leiterin der Laborschule Bielefeld)

Anschließend Podiumsdiskussion mit:

Mag. Monika Kircher-Kohl
Stv. Leiterin der Expertenkommission des BMUKK, Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG

Dr. Claudia Schmied
Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur

Mag. Johannes Theiner
Obmann des Verbandes der Elternvereine an den höheren und mittleren Schulen Wiens

Prof. Dr. Susanne Thurn
Laborschule Bielefeld

Moderation: Andrea Fraundorfer, Österreichisches Schulkompetenzzentrum

WANN: Dienstag, 13. November 2007, 19:00 Uhr
WO: Zukunfts- und Kulturwerkstätte, Schönlaterngasse 9, 1010 Wien

Um Anmeldung unter zuk@spoe.at wird gebeten.