Schluss mit dem Verzetteln

Schluss mit dem Verzetteln - Copyright: istockphotoIst auch bei Ihnen der Arbeitsablauf im Unternehmen trotz Computer langwierig und ineffizient? Verzögern sich Projekte oder sind Kostenkalkulationen sowie Produktinformationen immer noch nicht auf Knopfdruck abrufbar? Das kostet viel Zeit, Energie – und Geld. Schuld daran ist vermutlich, dass Sie keine gute Datenbank haben und somit immer noch in einem Arbeitsalltag inmitten von Zetteln und Papierkram
untergehen. Das muss nicht sein: Es gibt einen Weg aus Chaos und Zeitnot – für alle, die produktiv wirtschaften wollen. Das internationale Unternehmen FileMaker hat nämlich eine Lösung entwickelt, die so gut funktioniert, dass die Desktop-Datenbank „FileMaker Pro“ bereits eine der meistverkauften der Welt ist. Der Grund: sie ist eine der benutzerfreundlichsten – Millionen von Kunden und Experten setzen darauf, um Struktur, Schnelligkeit und Ordnung in ihre Arbeitsabläufe zu bringen.

Die Vorteile dieser flexiblen Softwarelösung: Große Unternehmen können auf FileMaker-Datenbanken aufbauend individuelle Lösungen programmieren. Einzelunternehmen und KMU hingegen ohne den Einsatz teurer IT-Experten die Software installieren – und gleich loslegen. Ob Krankenhaus oder Arztpraxis, Verlag oder Agentur, Einzel- oder Großhandel – FileMaker hat auch erkannt, dass innerhalb einer Branche viele Arbeitsprozesse ähnlich ablaufen. Mit diesem Wissen im Hinterkopf hat man zusätzlich zu FileMaker Pro Starterpakete für Branchen entwickelt. Das Besondere: dabei handelt es sich um fix-fertige Lösungen, die man sofort anwenden kann – und trotzdem werden spezifische Bedürfnisse berücksichtigt. Und noch ein wichtiger Vorteil: FileMaker-Datenbanken sind intuitiv und einfach anzuwenden. Und wenn die Anforderungen an die Datenbank im Laufe der Zeit steigen, kann diese weiterentwickelt und ausgebaut werden.

Weitere Infos finden Sie unter www.filemaker.at
Die ganze Story können Sie in unserem PDF-Magazin lesen [PDF öffnen, ca. 5 MB]