Selbst-bewusst durch das neue Jahr gehen

Gemeinsam führen in ungewissen Zeiten

Erfahrungen zeigen, dass für komplexe Organisationen die Entwicklung starker Führungsteams die wirkungsvollste Form der Unternehmenssteuerung darstellt. Es ist offensichtlich, dass die Qualität des Zusammenspiels im Führungsteam enorme Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen hat. Im Besonderen gilt dies für Branchen, welche durch hohe Dynamik, Turbulenzen und Schnelllebigkeit gekennzeichnet sind.

Wichtige Kriterien sind einerseits die Intelligenz – oder auch Weisheit – der getroffenen Entscheidungen und deren Umsetzung. Andererseits geht es um die Kooperation im Unternehmen: Was sich in Leitungsteams an effektiver oder auch an ineffektiver Zusammenarbeit realisiert, findet sich in verstärkter Ausprägung in der Kooperation der Abteilungen, entlang der Leistungsprozesse und im Funktionieren oder eben Nicht-Funktionieren an den Schnittstellen der Organisation wieder.

Ein wesentliches Arbeitsprodukt von Führung sind Entscheidungen. Somit stellt sich sofort die Frage: Was führt zu klugen Entscheidungen? Ein entscheidendes Merkmal effektiver Führungsteams ist ausgeprägte Dialogfähigkeit, welche intelligente Entscheidungen ermöglicht und somit auch die Basis für effektive Strategie-Arbeit darstellt. Die besten Führungsteams sind Meister im bewussten Wechselspiel von Optionen-eröffnenden und entscheidungsorientiert-schließenden Kommunikationsformen.

Erfahren Sie von Rainer Petek, MSc. im Eintages-Intensiv-Seminar „Leadership Teams – Gemeinsam führen in ungewissen Zeiten“ am 17. Juni 2013 im WIFI Management Forum, wie Sie auch in Ihrem Unternehmen intelligente Leadership-Teams an der Unternehmens- oder Bereichsspitze etablieren und so den Unternehmenserfolg durch Zusammenarbeit auf höchster Ebene nachhaltig sichern.

Rainer Petek, MSc. ist Leadership-Experte, Change-Profi, Extrem-Kletterer und Autor von „Das Nordwand-Prinzip“. Seit 1998 begleitet er erfolgreich nationale und internationale Unternehmen bei ihren Veränderungsvorhaben. Bereits als 19-Jähriger durchstieg er eine der schwierigsten Nordwände der Alpen: die Grandes Jorasses über den berühmten Walker-Pfeiler. Als Profibergführer führt er Kunden/-innen durch Extremrouten und Gruppen auf 6000er im Himalaya. In seinen Vorträgen und Trainings konfrontiert er den Denk- und Handlungsrahmen von Führungskräften mit dem des Extrem-Kletterers.

Alle Infos und Anmeldung zum Seminar unter www.wifi.at/managementforum

Werbung