Entscheidungs-Hilfe

Was in einer zunehmend komplexer gewordenen Welt zunehmend an Bedeutung gewinnt, sind soziale Intelligenz, interkulturelle Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit. Wer nicht imstande ist, respektvoll und effizient zu kommunizieren, kann heutzutage auch nicht mehr ernsthaft Entscheidungen treffen. Die Zeiten der einsamen Entscheider, die glauben alle Interdependenzen im Kopf zu haben, sind längst vorbei.

Jeder, von der Unternehmensspitze abwärts, benötigt heute, um Entscheidungen zu treffen und damit der wesentlichsten aller Führungsaufgaben nachzukommen, ein gut gepflegtes Netzwerk, das ihn mit Informationen versorgt. Aber auch Information alleine ist längst nicht alles. Wichtige nachhaltige Entscheidungen, die tausende Mitarbeiter und tausende Kunden in einer Vielzahl von Ländern betreffen, können nur in der Kommunikation entstehen. Dabei gilt es – auf der Grundlage geordneter Informationen – Meinungen und Vorschläge zuzulassen und zu fördern. Und auf dieser Basis müssen gemeinsame Entscheidungen getroffen werden. Kaum etwas wirkt positiver auf die Loyalität in einem Unternehmen als gemeinsam getroffene Entscheidungen. Damit meine ich jedoch in keinem Fall „Diskutierclubs“, in denen …

Den ganzen Kommentar von UNIQA-Generaldirektor Dr. Konstantin Klien können Sie im PDF-Magazin ab Seite 4 lesen. Das PDF-Magazin können Sie hier öffnen (PDF, ca. 3,7 MB)