Bewerben auf Englisch

Wen es für den Traumjob ins Ausland oder zu einem internationalen Unternehmen zieht, steht vor der ersten großen Hürde: der Bewerbung auf Englisch. Denn neben fachlichen Qualifikationen sind Sprachkenntnisse das A und O.

Was bedeutet F/T in der Stellenanzeige? Und was verbirgt sich hinter soft copy? Das Sprachmagazin BusinessSpotlight hilft, die Karriereleiter zu erklimmen: Das Extraheft „Successful job applications in English“ bringt Tipps für das Anschreiben in der Geschäftssprache Nummer Eins, eine Mustervorlage für den Lebenslauf und Tipps für das Vorstellungsgespräch von London bis L.A.

Weitere Highlights der neuen Ausgabe:
– Business English Qualifications: Durchblick im Dschungel von TOEFL, TELC und Co.
– Intercultural Communication: Experten-Tipps für den Umgang mit türkischen Geschäftspartnern

BusinessSpotlight bringt Wirtschaftstrends und gibt Tipps für das Berufsleben, alles im englischen O-Ton. Vokabelangaben und Sprachtipps halten die Englischkenntnisse up to date. Die neue BusinessSpotlight inklusive Booklet ist ab 11.04.07 im Handel erhältlich, sowie unter www.business-spotlight.de.



  1. hartz4

    sollte jeder hartz 4 empfänger bekommen 😉
    wenns mit der karriere in deutschland nicht mehr klappt, kann man ja immer noch nach england oder amerika auswandern lol

  2. Anna

    Wenn man keine Ahnung hat, wie man sich auf Englisch bewirbt, dann wird man auch nicht lange in seinem ‚internationalen‘ Job bleiben können, oder? Wenn Sprachkenntnisse fehlen, ist es schon egal, ob es mit der Bewerbung passt oder nicht.


Schreibe einen neuen Kommentar