Welios-Schulwettbewerb

Schulwettbewerb zum Thema „Energie“

Das Thema Energie ist ein Thema der Zukunft genauso wie der Gegenwart. Und wie intensiv und kreativ sich das Thema Energie erfassen lässt, zeigen die eingereichten Ideen aller Schulklassen des Welios® Schulwettbewerbs. Von phantastischen Windrad-Zeichnungen bis hin zu Hausgestaltungen mit Solaranlagen wurden spannende und kreative Ideen aus ganz Österreich eingereicht.

Die Gewinner des diesjährigen Schulwettbewerbs, die 4a Klasse aus Feldbach in der Steiermark, hat mit ihrer Idee am treffendsten das Thema umgesetzt. Die 11 Burschen und 10 Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren hatten die Idee, die digitale Verschlüsselung mit wichtigen Formeln zur Berechnung der elektrischen Energie in Form von QR-Codes zu verschmelzen. Die Idee setzten die ambitionierten Schüler mit den vorhandenen Kenntnissen aus dem GZ-Unterricht, Physik- und dem Informatikunterricht um.

Im Welios®-Veranstaltungsraum „Klassenzimmer“ wurden die Kunstwerke von den Schülern in Form von Klebefolien auf die Wand aufgebracht. In die Darstellung von verschiedensten QR-Codes sind unterschiedliche Formeln zur Berechnung elektrischer Energie eingearbeitet. Viel Energie erforderte hier die genaue Rasterung, Einteilung und Ausführung dieser Entwürfe.

„Dass wir die Wand des Klassenzimmers im Welios gestalten dürfen, ist für uns eine ganz tolle Sache. Die Schüler waren so aufgeregt und haben sich schon seit Wochen darauf gefreut!“, zeigt sich Lehrerin Angelika Fussi begeistert. Zum Aufladen der Energien lud das Welios® die kleinen Künstler zum Mittagessen ein und nach Vollendung des Kunstwerks staunten alle dann noch über die spannenden und lehrreichen Exponate in der Ausstellung. „Das war so ein super Tag. Wir kommen in den Ferien sicher noch einmal her!“ zeigten sich die Schüler begeistert.

Link zum Thema
www.welios.at

Foto: Welios

Hinweis: Unser Material ist urheberrechtlich geschützt. Informationen zu Nutzungsmöglichkeiten und -bedingungen finden Sie hier: www.bildungaktuell.at/kontakt-impressum